Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kunst

"Wundersame Welten": Helmut Kottkamp stellt in der Städtischen Galerie im Torhaus Rombergpark aus

Nachricht vom 19.09.2019

Der Pop-Künstler Helmut Kottkamp bestreitet die nächste Ausstellung in der Städtischen Galerie Torhaus Rombergpark. Unter dem Titel "Wundersame Welten" zerlegt er bekannte Dinge, ordnet sie neu zu – und erklärt sie zu Kunst. Zu sehen sind sowohl Wandarbeiten als auch Skulpturen. Die Ausstellung läuft vom 22. September bis 13. Oktober im Torhaus. Eröffnet wird sie am Sonntag, 22. September, um 11:00 Uhr.

"Wundersame Welten": Helmut Kottkamp stellt in der Städtischen Galerie im Torhaus Rombergpark aus

Der Künstler Helmut Kottkamp in der Ausstellung
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Kulturbüro Dortmund / Susanne Henning

Helmut Kottkamp setzt in seiner künstlerischen Arbeit bei Dingen ohne Gebrauchswert und ohne Nutzen an. Er collagiert Altes zu Neuem und ordnet ihnen dadurch einen neuen Wert zu. Es entstehen surreale, kubistische Arbeiten, die beim Betrachter Fragen hinterlassen.

Helmut Kottkamp (Jahrgang 1954), lebt und arbeitet in Mülheim an der Ruhr. Seit 1968 beschäftigte er sich mit surrealistischer Malerei. Er absolvierte ein Studium der Bildendenden Kunst, Religionswissenschaften, Pädagogik und Philosophie an der Carl von Ossietzky Universität in Oldenburg und arbeitet seit 1986 als Bildender Künstler sowie als Dozent. Seit 2007 beschäftigt er sich mit Pop Art.

Kottkamp ist Mitglied des Bundesverbandes Bildender Künstler (BBK) Westfalen und des Herner Künstlerbund (HKB) sowie der Arbeitsgemeinschaft Oberhausener Künstler. Mehr über den Künstler gibt es unter www.kottkamp.info

Die Ausstellung ist geöffnet dienstags bis samstags von 14:00 bis 18:00 Uhr, sonntags und feiertags von 10:00 bis 18:00 Uhr. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist das Kulturbüro Dortmund in Zusammenarbeit mit dem BBK Westfalen.