Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Zoo

Ältestes Nashorn Deutschlands: Natala feiert 50. Geburtstag

Nachricht vom 04.10.2019

Das älteste Nashorn Deutschlands heißt Natala und lebt im Zoo Dortmund. Am Freitag, 4. Oktober, feierte die Dickhäuter-Dame ihren 50. Geburtstag. Im Zoo lebt sie gemeinsam mit drei anderen Breitmaul-Nashörnern. Bevor sie 2006 nach Dortmund kam, hatte Natala schon einige Stationen hinter sich.

Nashorn Natala

Zum 50. Geburtstag bekam Natala eine extra große Portion von ihrem Lieblingsmüsli. Die Form in der Zahl 50 blieb jedoch nicht lang erhalten.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Zur Feier ihres Ehrentages gab es für Natala eine große Portion Müsli - geformt zu einer 50 und mit ihren Lieblingsleckereien: Kräutern, Trockenobst, Luzerne, Maiskeime, Gersten- und Haferflocken.

Wann genau die Breitmaul-Nashorn-Dame zur Welt kam, ist nicht ganz klar. Ihr Geburtsmonat lässt sich aber eingrenzen: Wahrscheinlich wurde sie im Oktober 1969 geboren. Deshalb wurde der 4. Oktober ausgewählt, um den runden Geburtstag zu feiern - bevor der Zoo am Sonntag, 6. Oktober, den Nashorn-Tag veranstaltet .

Bis Juli 2019 war Doris, ein Nashorn im Serengeti-Park Hodenhagen, das Älteste Deutschlands. Doch Doris verstarb im Alter von 50 Jahren.

Natala stammt aus anderer Zoo-Zeit

Natala stammt noch aus einer anderen "Zoo-Zeit", in der es üblich war, Tiere aus der Wildnis einzufangen. Denn, anders als zum Beispiel Nashorn-Bulle Amari, der in einem Zoo geboren wurde, stammt Natala aus dem Hluhluwe-iMfolozi-Park, dem ältesten Nationalpark Afrikas. Dort wurde sie im Oktober 1970 von der Tierhandelsfirma L. Ruhe gefangen. Hermann Ruhe brachte Natala nach Gelsenkirchen in den Ruhr-Zoo (heute ZOOM Erlebniswelt Gelsenkirchen), von wo aus er das junge Nashorn 1977 an den Allwetterzoo Münster weiterverkaufte. In Münster brachte Natala am 13. Juni 1977 ihr erstes Kalb zur Welt. Der junge Bulle wurde Knorpel genannt und war die Erstzucht eines Breitmaul-Nashorns in Deutschland.

Sechsfache Mutter

In den folgenden Jahren bekam Natala in Münster fünf weitere Jungtiere. Nach dem Tod ihres langjährigen Partners Joseph zog Natala schließlich, da sie sich mit dem neuen Nashorn-Bullen nicht verstand, 1998 in den Thüringer Zoopark Erfurt um, wo sie in eine Nashorn-Gruppe integriert wurde. 2003 verließ sie den Zoo Erfurt, wechselte in den Zoo Schwerin und schließlich am 25. Oktober 2006 in den Zoo Dortmund, wo sie die dreiköpfige Nashorngruppe verstärkt und ihren Lebensabend verbringt. Nach aktuellen Erkenntnissen der Nashornforschung hat sie als "Oldie" eine stabilisierende Funktion innerhalb der Herde.

Natala beim Fressen

Natala frisst ihr Geburtstags-Müsli
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Nashörner in Wildnis leben kürzer

In den vergangenen Jahren hat Natala altersbedingt etwas an Masse abgebaut und bringt heute noch etwa 2.000 Kilogramm auf die Waage. Die Breitmaulnashorn-Kuh Sana im Planète Sauvage, einem Zoo in Port-Saint-Père (Frankreich), die etwa im Mai 1964 geboren wurde, ist das älteste Nashorn weltweit. Wild lebende Nashörner erreichen solch ein hohes Alter für gewöhnlich nicht, wobei das Maximal-Alter in der Wildnis schwer zu ermitteln ist, da die Wildbestände durch Wilderei, Lebensraumverlust und Krankheiten dezimiert werden. In der Literatur wird für Breitmaulnashörner in menschlicher Obhut meist eine Lebenserwartung von etwa 45 bis 50 Jahren angegeben.

Launische Dame, die Streicheleinheiten fordert

Trotz ihres hohen Alters macht Natala einen guten Eindruck. Ihre Tierpfleger beschreiben sie als eine launische Dame, die allerdings zu den Pflegern immer sehr nett ist und auch täglich Streicheleinheiten von diesen fordert. Sie lässt sich bei schönem Wetter gelegentlich sogar von den jüngeren Nashorn-Kühen noch zu einem Galopp über die Außenanlage hinreißen. Von den drei anderen Dortmunder Nashörnern, Amari, Jasira und Shakina, kann Natala recht leicht unterschieden werden, da sie altersbedingt etwas eingefallen und deutlich kleiner als die anderen Tiere ist.

Natala hat aufgrund ihres hohen Alters einige Zahnprobleme und bereits Backenzähne verloren. Sie bekommt eine auf ihr Alter abgestimmte angereicherte Futtermischung und benötigt deutlich länger fürs Fressen als die drei jungen Dortmunder Nashörner. Daher werden die vier Nashörner auch getrennt voneinander gefüttert.

Eines der vier ältesten Nashörner Europas

Europaweit zählt Natala zu den vier ältesten Nashörnern. Älter sind nur die Breitmaulnashorn-Kuh Sana im Planète Sauvage in Frankreich, die etwa im Mai 1964 geboren wurde und damit sogar das älteste Nashorn der Welt ist, sowie der Bulle Bujuko im Parco Natura Viva in Italien, der wahrscheinlich 1967 geboren wurde. Die Kuh Rosie im CERZA Parc des Safarisin in Frankreich wurde wahrscheinlich wie Natala 1969 geboren.

Zum Thema

Am Sonntag, 6. Oktober, feiert der Zoo Dortmund Nashorn-Tag. Von 10:00 bis 16:00 Uhr können die Besucher*innen an Führungen teilnehmen und mehr über die Lebensweise sowie die Gefährdung von Nashörnern erfahren. Über die Facebook-Seite des Zoo Dortmund wird außerdem ein "Meet & Greet" mit Natala verlost.