Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

Dortmunder Oper zeigt Musical "Jekyll & Hyde" mit Cityring-Konzert-Star David Jakobs

Nachricht vom 08.10.2019

Die Oper Dortmund bringt ein neues Musical auf die Bühne: Ab Samstag, 12. Oktober, ist "Jekyll & Hyde" im Theater zu sehen. In die Rolle des Dr. Henry Jekyll schlüpft David Jakobs. Schon bei der Musical-Gala der Cityring-Konzerte war Jakobs in Dortmund zu hören. Premiere ist um 19:30 Uhr.

Fesselnd, düster und sexy – die dramatische Geschichte um Henry Jekyll und Edward Hyde ist mit ihrer Abgründigkeit eine der beliebtesten englischen Schauererzählungen.

David Jakobs
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Robert Brembeck - Gärtnerplatztheater

Musicalexperte Gil Mehmert führt Regie, die musikalische Leitung hat Kapellmeister Philipp Armbruster. Mit dabei sind neben David Jakobs auch Morgan Moody als Jekylls Freund Gabriel John Utterson und Milica Jovanović als Lisa Carew. Moody stand ebenfalls schon mit Jakobs bei den Cityring-Konzerten auf der Bühne.

Gut wird böse

Das Musical erzählt vom ehrgeizigen Arzt Henry Jekyll, der es sich zur Lebensaufgabe gemacht hat, die Trennung zwischen Gut und Böse zu erforschen. Mit seinen wissenschaftlichen Experimenten bewegt er sich dabei auf dünnem Eis, denn man verbietet ihm die Erprobung an Patienten. So wird Dr. Jekyll zu seinem eigenen Versuchskaninchen. Mit zunehmendem Erfolg verliert er immer mehr die Kontrolle über sich selbst. Sein böses Alter Ego Edward Hyde gewinnt die Oberhand. Seine Verlobte Lisa unterstützt ihn nach bestem Gewissen, doch auch sie kann die verheerende Verwandlung nicht aufhalten. Edward Hyde treibt mittlerweile im zwielichtigen Londoner Untergrund sein Unwesen und bald zieren zahlreiche Leichen den Weg des grausamen Sadisten. Jekyll erkennt zwar, zu was für einem Monster er geworden ist und versucht auch, dagegen anzukämpfen, doch am Ende ist Hyde stets der Stärkere. Als er schließlich droht bei seiner eigenen Hochzeit, seine geliebte Lisa zu töten, findet der hilflose Forscher den letzten Ausweg nur in seinem eigenen Tod.

Romantisch bis rockig

Fesselnd, düster und sexy – die dramatische Geschichte um Henry Jekyll und Edward Hyde ist mit ihrer Abgründigkeit eine der beliebtesten englischen Schauererzählungen. Mit seiner mitreißenden Musik, die mal romantisch, mal rockig aus dem Orchestergraben erklingt, begeistert Frank Wildhorns bewegendes Musical.

Zum Thema

Karten sind an der Tageskasse im Opernhaus, telefonisch unter 0231/5027222 oder auf der Webseite des Theaters erhältlich.