Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Workshop

Umweltamt bietet Methoden-Werkstatt zu Bildung und Vermittlung

Nachricht vom 04.11.2019

Das Umweltamt bietet am Dienstag, 12. November, eine Methoden-Werkstatt mit dem Titel "Energiewende im Kopf - Förderung von Vermittlungs-, Lern- und Bildungsprozessen" an. Der Workshop findet von 10:00 bis 16:00 Uhr, in der Brückstraße 45, statt.

Menschen für energie- und klimabewusstes Verhalten zu sensibilisieren und zu motivieren, ist eine methodische Herausforderung, der sich viele Klimaschutzakteure im Rahmen von Lehr-/ Lernprozessen zum Beispiel in Seminaren und Workshops immer wieder aufs Neue stellen.

Denn: Gute Methoden können Teilnehmende dazu anregen, das eigene Denken und Handeln zu hinterfragen und die Bereitschaft fördern, das eigene Verhalten energiebewusster zu gestalten. Eine zentrale Frage vieler Akteure aus der Beratungs- und Weiterbildungspraxis lautet daher: Wie vermittle ich mein Anliegen, sodass bei meinem Adressaten eine Reflektion des eigenen Verhaltens und eine Bereitschaft zur Verhaltensänderung ausgelöst werden?

Die Methoden-Werkstatt stellt den Teilnehmenden ausgewählte Seminar- und Workshop-Methoden vor, die sich in der praktischen Arbeit bewährt haben. Dabei werden sämtliche Methoden in der Veranstaltung praktisch angewendet - nach dem Prinzip des "Learning by doing".

Teilnehmer*innen, die eine bewährte Seminar- oder Workshop-Methode vorstellen möchten, werden gebeten, sich im Vorfeld mit den Veranstaltern in Verbindung zu setzen (per E-Mail an will@adelphi.de).

Zum Thema

Der Workshop findet am Dienstag, 12. November, im Umweltamt, Brückstraße 45, in der zweiten Etage in Raum 247, von 10:00 bis 16:00 Uhr statt. Einlass ist bereits um 9:30 Uhr. Die Teilnahme ist kostenfrei. Um Anmeldung per Mail an das Quartiersmanagement Nordstadt wird gebeten.