Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Förderung

4. "Tag der Talente" stand im Zeichen der Eröffnung des "TecLab NordWest"

Nachricht vom 07.11.2019

Der 4. "Tag der Talente" der Initiative Dortmunder Talent fand in diesem Jahr im Heinrich-Heine-Gymnasium Dortmund-Nette statt. Er stand unter dem Motto "TecLab NordWest - mach die neuen Technologien zu deinen!".

Das schulische Technologielabor bietet künftig als "TecLab Nordwest" den Schulen des Bildungsnetzwerks Mengede die Möglichkeit, Schüler*innen jeden Alters und jeder Schulform in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und digitale Medien weiterzubilden. Oberbürgermeister Ullrich Sierau eröffnete das neue TecLab.

Technologie, Talente und Toleranz

In seinem Grußwort betonte der Oberbürgermeister die Bedeutung der Förderung von Talenten. Das nicht nur in Bezug auf den Einzelnen, sondern auch im Hinblick auf funktionierende Gemeinschaften wie eine Stadtgesellschaft. Neben den ökonomischen und technologischen Rahmenbedingungen basiere diese auch auf Werten. "Eine moderne, zukunftsgerichtete Gesellschaft braucht die drei 'T': Technologie, Talente und Toleranz", sagte Sierau in Bezug auf den US-Ökonomen Richard Florida. Dortmund sei, so Sierau weiter, in der Metropole Ruhr die erste Stadt gewesen, die den menschlichen Faktor Talent zum Thema gemacht habe.

Bilderstrecke: Tag der Talente 2019: Eröffnung des TecLab NordWest

Der 4. Dortmunder "Tag der Talente" fand in diesem Jahr im Heinrich-Heine-Gymnasium in Dortmund-Nette statt. Er stand im Zeichen der Eröffnung des "TecLab NordWest" (Techniklabor). Das TecLab gibt künftig Schulen des Bildungsnetzwerks Mengede die Möglichkeit, die Schüler*innen über den normalen Schulalltag hinaus in den Bereichen Technik, Naturwissenschaften und digitale Medien weiterzubilden. Schüler*innen verschiedener Schulen und Jahrgangsstufen konnten an diesem Tag ihre Talente in Workshops und Wettbewerben entdecken.

Drei junge Mädchen schauen lächelnd in eine Kamera. Zei tragen eine ausrüstung für Videoaufnahmen. 9 Bilder
Die Video-AG des Heinrich-Heine-Gymnasiums porträtierte den Tag der Talente in ihrer Schule mit Bild und Ton.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Torsten Tullius

Workshops und Wettbewerbe

Viel Talent zu entdecken gab es für die Schüler*innen des gastgebenden Heinrich-Heine-Gymnasiums und anliegender Schulen, wie etwa der Albert-Schweitzer-Realschule oder der Schopenhauer Grundschule. In verschiedenen Workshops und Wettbewerben arbeiteten die jungen Menschen zu den Themen Verkehrssimulation, Technik im Fahrzeugbau, Robotik, Drohnen oder Design mit dem 3D-Drucker. Aus den Wettbewerben gingen jeweils zwei Sieger*innen hervor, die von Ullrich Sierau und dem Vorsitzenden des Vereins Talentstadt Dortmund e.V., Dr. Detlev von Elsenau, mit einer Urkunde und Kursgutscheinen von Brickobotik ausgezeichnet wurden.

Auch interessierte Bürger*innen und Pädagog*innen konnten bei Besucher*innen-Touren die Räume des TecLab und deren technische Ausstattung kennenlernen.

Förderung der MINT-Fächer

Der "Tag der Talente" habe gezeigt, "wie das TecLab in der Zukunft mit Leben gefüllt werden und welche Aussichten es auf die weitere künftige Nutzung geben kann", zog Kerstin Schmidt-Petrol von der städtischen Initiative Dortmunder Talent ein positives Fazit. Technik, Kreativität, digitale Medien seien "eng verzahnt mit moderner Didaktik, entsprechend liegen die Schwerpunkte von TecLab auf dem selbstständigen und kooperativen Lernen, dem Ausprobieren und Entdecken", fuhr Schmidt-Petrol fort.

Das Heinrich-Heine-Gymnasium verfügt bereits über eine technische Basisausstattung im Bereich der digitalen Medien, räumliche Kapazitäten und einen hohen Grad an fachlicher Kompetenz unter den Kolleg*innen. So soll ganz wesentlich das Interesse der Schüler*innen an den sogenannten MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) geweckt werden. "Junge Menschen brauchen Spaß beim Lernen. Das TecLab soll Lust machen, sich neue Themen anzueignen und weiterzuentwickeln", sagte OB Sierau abschließend.

Zum Thema

Mehr Infos zur Initiative Dortmunder Talent finden sich online.