Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

Wege aus dem Labyrinth: Neue Ausstellung zu Europa in der Artothek

Nachricht vom 19.11.2019

"€pA – Wege aus dem Labyrinth" ist der Titel der aktuellen Ausstellung in der Artothek der Stadt- und Landesbibliothek. Die Dortmunder Künstlerin Ulrike Fahle hat sich mit der Vergangenheit und Gegenwart Europas auseinander gesetzt. Ihre Fotografien sind noch bis Freitag, 20. Dezember, zu sehen. Die Ausstellung ist dienstags und freitags zwischen 10:00 und 19:00 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Künstlerin Ulrike Fahle steht vor Fotografien ihrer Ausstellung

Künstlerin Ulrike Fahle hat sich mit der Vergangenheit und Gegenwart Europas auseinander gesetzt und stellt ihre Fotografien in "€pA – Wege aus dem Labyrinth" aus.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Stadt- und Landesbibliothek

In ihren fotografischen Montagen stellt Ulrike Fahle die optische Verbindung zwischen dem Ursprung der griechischen Mythologie und der heutigen Lebenssituation her. Durch die Überlagerung zweier Bilder schafft sie eine neue Bildwirklichkeit. Ariadne z.B., ist auf einem Bild in Brüssel deutlich als Skulptur zu erkennen, zugleich ist sie Umgebung und Halterung eines roten Fadens, Symbol für den Ausweg aus dem Labyrinth.

Dortmunder Künstlerin Ulrike Fahle

Ulrike Fahle lebt und arbeitet in Dortmund. Seit 2013 stellt sie aus. Jede Arbeit von Ulrike Fahle setzt neue Schwerpunkte, z.B. Vielfalt, Buntheit, schützende Hände. So ist es am Betrachter, Parallelen zu erkennen, neue Bedeutungen zu entwickeln und die Idee von Europa zur eigenen Lebenswirklichkeit zu machen.

Zum Thema

In der Artothek der Stadt- und Landesbibliothek kann man Kunstwerke ausleihen. Zur Auswahl stehen 1.300 Exponate zeitgenössischer regionaler, nationaler und internationaler Künstler, die für drei Monate ausgeliehen werden können.