Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Auftaktveranstaltung

Forum StadtBauKultur widmet sich dem nachhaltigen und erfolgreich sichtbaren Strukturwandel in Dortmund

Nachricht vom 22.01.2020

Das Forum StadtBauKultur Dortmund soll den offenen Diskurs zu den künftigen Leitprojekten und Herangehensweisen der Stadtentwicklung auch unter den Gesichtspunkten u.a. des Klimawandels und Mobilitätswende für die neue Dekade 2020 ff. fortführen. Das erste Forum 2020 findet am 27. Januar, um 19:00 Uhr, im Baukunstarchiv NRW (Lichthof), Ostwall 7, statt.

Dortmund erfährt gegenwärtig wie andere Metropolen und Regionen ein intensives, nicht zuletzt investives Wachstum. Bereits seit längerer Zeit vollzieht sich in der Stadtentwicklung ein nachhaltiger und erfolgreich sichtbarer Strukturwandel. Auch für das nächste Jahrzehnt stehen Transformation und Reurbanisierung weiterhin auf der kommunalen Agenda.

Signifikant hierfür sind u. a. die räumlichen Konversionsprojekte: das HSP-Gelände, die Nordseite des Hauptbahnhofs sowie das Areal der Speicherstraße am Hafen. Sie alle sind konstitutive Bestandteile aktueller Leitideen und Entwicklungsstrategien für Dortmund. Die planerische Umsetzung und das gesamtstädtische Handeln werden dabei künftig noch stärker inhaltlich und methodisch von den Vorgaben des Klimawandels, der Wohnraumschaffung, der Mobilitätswende sowie einer identitätsstiftenden Baukultur bestimmt, ergänzt um die Parameter Integration und Partizipation.

Die Veranstaltung soll – ihrer bisher guten Tradition eines konstruktiven Gedankenaustauschs folgend – den offenen Diskurs zu den künftigen Leitprojekten und Herangehensweisen der Stadtentwicklung für die neue Dekade 2020 ff. fortführen.

Zum Thema

Ansprechpartnerin im Stadtplanungs- und Bauordnungsamt ist Frau Niedergethmann. Um an der Veranstaltung teilzunehmen, ist eine Anmeldung bis Freitag, 24. Januar, per Mail an das Forum StadtbBauKultur erforderlich.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.