Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Coronavirus

Standesamt vergibt keine neuen Termine für Eheschließungen - Bereits vereinbarte Termine finden unter Schutzmaßnahmen statt

Nachricht vom 19.03.2020

Feststehende Termine für Eheschließungen finden statt. Als Schutzmaßnahme ist die maximale Gästezahl, die Zutritt zu den Trauzimmern und Dienstgebäuden erhält, inklusive des Brautpaares und deren potentieller Trauzeugen auf 10 Personen (der/die Standesbeamtin zählt hier nicht mit) begrenzt.

Zur Durchführung von Eheschließungen:

Bereits vereinbarte Termine für Trauungen finden statt. Bitte berücksichtigen Sie, dass die maximale Gästezahl, die Zutritt zu den Trauzimmern und Dienstgebäuden erhält, inklusive des Brautpaares und deren potentieller Trauzeugen auf 10 Personen (der*die Standesbeamt*in zählt hier nicht mit) begrenzt wurde.

Wenn Sie

  • grippeähnliche Symptome haben und
  • Kontakt mit infizierten Personen hatten oder
  • in einem Risikogebiet waren,

dürfen Sie das Standesamt nicht betreten, auch wenn Sie einen Termin haben!

Anmeldungen von Eheschließungen und Terminieren neuer Eheschließungstermine:

Neue Terminvergaben zur Anmeldung und Durchführung von Eheschließungen sind zum jetzigen Zeitpunkt leider nicht möglich.

Rückfragen rund um das Thema Eheschließung können Sie per Mail an standesamt@stadtdo.de stellen. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Anfrage eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können.

Beantragung von Personenstandsurkunden:

Urkunden können Sie per Mail über urkundenstelle@stadtdo.de beantragen. Eine persönliche Abholung von Personenstandsurkunden ist nicht möglich.

Anmeldung von Geburten:

Eine persönliche Anmeldung ist zurzeit nicht möglich. Bitte nutzen Sie den Holservice der Kliniken bzw. des Geburtshauses. Rückfragen rund um das Thema Anmeldung von Geburten können Sie per Mail an standesamt@stadtdo.de stellen. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Anfrage eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können.

Vaterschaftsanerkennungen:

Bitte wenden Sie sich per Mail an standesamt@stadtdo.de, wir melden uns in dringenden Fällen zwecks Terminvereinbarung bei Ihnen. Bitte teilen Sie uns in Ihrer Anfrage eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie bei Rückfragen erreichen können.

Anmeldung von Sterbefällen:

Bitte reichen Sie die Unterlagen zur Beurkundung von Sterbefällen nur noch per E-Mail über urkundenstelle@stadtdo.de oder per Fax über 0231 – 50 26015 ein. In der Ausnahmesituation wird auf die Vorlage der Originalunterlagen verzichtet. Für die Dauer der Ausnahmesituation sind Sie verpflichtet, die vertrauliche Todesbescheinigung (roter Schein) sowie die nichtvertrauliche Todesbescheinigung (grüner Schein) eigenverantwortlich an das Gesundheitsamt Dortmund (Tel.: 0231 50-23537 ) weiterzuleiten.

Die Anschrift für die Abgabe der Todesbescheinigungen lautet:

Stadt Dortmund 53/1
Hoher Wall 9-11
44137 Dortmund

Bitte verzichten Sie auch hier auf eine persönliche Vorsprache.

Derzeit können nicht bearbeitet werden:

  • Antragsaufnahmen für Renten und Heilverfahren, Kontenklärung etc.
  • Anträge auf Namensänderungen oder Namenserklärungen
  • Anfragen zur Familienforschung
  • Nachbeurkundungen von Personenstandsfällen im Ausland inkl. aller erforderlichen
  • Namenserklärungen

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.