Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Coronavirus

EDG schließt Kundenbüro und Möbelbörse – Bargeldverkehr wird eingeschränkt und Grünschnittannahme abgesagt

Nachricht vom 19.03.2020

Solange die Recyclinghöfe geöffnet sind, bleibt es bei der dringenden Bitte, diese nur für absolut nicht aufschiebbare Anlieferungen, z. B. aufgrund von Umzügen, anzufahren.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung bei den Corona-Virusinfektionen wurden das Kunden-büro der EDG in der Dechenstraße 13 und die Möbelbörse, Zeche Crone 12 in Hacheney geschlossen.

Von der Schließung des Kundenbüros sind auch der Verkauf von Grauen Säcken, Biomüllis und Biotüten sowie die Herausgabe von Gelben Säcken betroffen.

Bei der Sperrmüll-Abholung sieht die EDG von der Barzahlung der Gebühr ab. Die Kunde*innen erhalten im Nachgang einen Gebührenbescheid der Stadt.

Die für den kommenden Samstag, 21. März, geplante kostenlose Grünschnittannahme findet nicht statt.

Die Entscheidungen der EDG dienen dem Schutz der Kund*innen und Mitarbeiter*innen. Sie entsprechen den Empfehlungen, um die Verbreitung des Virus zu verlangsamen.

Leider suchten in den vergangenen Tage sehr viele Kund*innen die Recyclinghöfe auf. Dies steht allen Corona-Schutzmaßnahmen entgegen.

Aus Rücksichtnahme und zum Gesundheitsschutz sollte auf Anlieferungen und Besuche zum Erwerb von Biomüllis, -tüten und Grauen Säcken sowie die Abholung von Gelben Säcken an den Recyclinghöfen verzichtet werden. Gleiches gilt für die Abholung von Gelben Säcken am Empfang in der EDG-Verwaltung, Sunderweg 98.

Zum Thema

Die EDG ist weiterhin telefonisch unter der Service-nummer 0231 9111-111 oder per Mail erreichbar. Hilfreiche Informationen und Online-Formulare gibt es unter

Dieser Beitrag befasst sich mit Angelegenheiten einer Beteiligungsgesellschaft der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.