Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Theater

Akuter Sanierungsbedarf im Schauspielhaus - Machbarkeitsstudie soll Kosten erheben

Nachricht vom 07.04.2020

Am Schauspielhaus besteht dringender Sanierungsbedarf. Um den Spielbetrieb aufrecht zu erhalten, mussten bereits im vergangenen Sommer als Notsicherung Auffangnetze an der beschädigten Decke des Bühnenbereichs angebracht werden. Eine Machbarkeitsstudie soll nun die Kosten einer Sanierung erheben sowie logistische Fragen klären und Leistungskriterien erarbeiten.

Außenansicht Schauspielhaus Dortmund

Außenansicht des Schauspielhauses Anfang 2019
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Laura Sander

Der Verwaltungsvorstand hat auf seiner letzten Sitzung am 31. März 2020 entschieden, einen entsprechenden Vorschlag zur Beratung in die politischen Gremien zu geben. Der Rat der Stadt beschließt in seiner Mai-Sitzung darüber.

Sanierung des Schauspielhauses hat Priorität

Im gesamten Theater sind die technischen Anlagen in die Jahre gekommen. Da jedes der verschiedenen Gebäude eine unterschiedliche Bausubstanz besitzt und im Schauspiel akuter Handlungsbedarf besteht, soll die Sanierung des Schauspielhauses mit Priorität und getrennt vom restlichen Gebäudekomplex betrachtet werden.

Errichtet nach dem Zweiten Weltkrieg

Das Schauspielhaus (Bühne, Zuschauerraum, Wandelgang, Foyer, Zuschauergarderoben) ist nach dem Zweiten Weltkrieg in zweijähriger Bauzeit auf den Ruinen des 1904 bis 1913 entstandenen Vorgängerbaus errichtet werden. Das Magazin wurde 1951/52 nachträglich auf alten Fundamenten und Restmauerwerk gebaut. Der ursprüngliche Plan, später ein neues, größeres Schauspielhaus zu errichten, wurde nie realisiert. Das für die vorläufige Nutzung geplante Gebäude ist seitdem immer wieder erweitert, verändert, ertüchtigt und renoviert worden.

Für die Machbarkeitsstudie, ihre Vorbereitung und den Einstieg in die Planung werden 400.000 Euro benötigt. Die Finanzmittel wurden bereits in der Haushaltsplanung 2020 veranschlagt und werden vom Theater im Wirtschaftsplan 2020/21 berücksichtigt.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.