Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Coronavirus

Dortmunder Hafen AG unterstützt Hafenbetriebe mit neuem Informationsportal

Nachricht vom 08.04.2020

Um die rund 160 Unternehmen im Dortmunder Hafen in der Corona-Krise mit wichtigen Informationen zu unterstützen, haben die Dortmunder Hafen AG und der Verein der Dortmunder Hafenanlieger e.V. ein Informationsportal aufgebaut.

Luftaufnahme vom Dortmunder Hafen

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmunder Hafen AG / Blossey

Welche nationalen und internationalen Regelungen gelten derzeit im Güterverkehr? Wie gestalten sich die aktuellen Wartezeiten an Grenzübergängen? Wo bekomme ich welche Hilfen für mein Unternehmen? Um die rund 160 Unternehmen im Dortmunder Hafen in der Corona-Krise mit wichtigen Informationen zu unterstützen, haben die Dortmunder Hafen AG und der Verein der Dortmunder Hafenanlieger e.V. ein Informationsportal aufgebaut.

Hafenhilfe

Unter der Adresse www.hafenhilfe.de sind ab sofort vielfältige Informationsangebote zu finden. Darüber hinaus können Hafenanlieger an einem digitalen schwarzen Brett aktuelle Informationen veröffentlichen, etwa hinsichtlich geänderter Geschäftszeiten oder spezieller Serviceleistungen. "Die Logistikbranche ist das Rückgrat der Wirtschaft. Die Betriebe des Dortmunder Hafens mit ihren 5.000 Beschäftigten darin zu unterstützen, bestmöglich durch die Krise zu kommen, liegt uns sehr am Herzen", unterstreicht Uwe Büscher, Vorstand der Dortmunder Hafen AG.

Der Dortmunder Hafen trägt als Europas größter Kanalhafen und wichtige Logistikdrehscheibe auch in der Corona-Krise verlässlich zur Daseinsvorsorge in Dortmund sowie dem östlichen Ruhrgebiet bei. So ist der Dortmunder Hafen per Schiff, Zug und LKW weiter uneingeschränkt erreichbar.

Dieser Beitrag befasst sich mit Angelegenheiten einer Beteiligungsgesellschaft der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.