Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Leben und Wirtschaft im Quartier

Wirtschaftsförderung lädt am 2. Mai 2020 zum ersten "Helpathon 2020" ein

Nachricht vom 28.04.2020

Die aktuelle Situation fordert die Gesellschaft, solidarischer zu denken und Potenziale im Miteinander zu erkennen. Gemeinsam mit vielen weiteren Bürger*innen entwickelt die Wirtschaftsförderung Dortmund in mehreren Ausgaben des "Helpathon 2020" Ideen, die die Stadt in Zukunft nachhaltig zum Positiven verändern.

HELPATHON 2020

Auf der Suche nach neuen Ideen für die lokale Wirtschaft für die Zeit nach (und doch mit) Corona
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Wirtschaftsförderung Dortmund

Mit dem Fokus “Leben und Wirtschaft im Quartier” startet am Samstag, 2. Mai 2020, der erste "Helpathon 2020 // Vol. 1". Gemeinsam finden die Teilnehmenden Antworten auf diese Fragen und fangen an, anders zu denken und zu handeln. Für heute. Für morgen. Für uns alle.

Wie geht es nach COVID-19 weiter?

Die Wirtschaft, Kultur und Gastronomie von nebenan dürfen zum Teil wieder öffnen - die Normalität scheint in kleinen Schritten zurückzukehren. Doch der genaue Verlauf der nächsten Monate ist für alle ungewiss. Fragen wie "Was können wir schon jetzt anpacken, um die Welt nach der Krise ein Stückchen besser zu machen?" und "Wie wollen wir in Zukunft unter neuen Rahmenbedingungen in unserem Quartier zusammenleben und wirtschaften?" begleiten aktuell viele Menschen.

Erste Prototypen sollen entstehen

Innerhalb von acht Stunden sammeln die Teilnehmenden in einem vollständig virtuellen Prozess, schaffen ein gemeinsames Verständnis, entwickeln Ideen und gehen in den Austausch. Als Ergebnis entstehen zum Ende des Tages erste Prototypen. Für die optimale Gestaltung des Tages nutzen die Teilnehmenden intuitive Tools, um jedem Thema den nötigen virtuellen Raum zu geben.

Der "Helpathon" richtet sich an alle Innovator*innen aus Wirtschaft, Wissenschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft. An Menschen mit Ideen und kreativen Lösungen - egal ob Student*in, Gründer*in oder Unternehmer*in, Teil von Dortmunder Stiftungen, Vereinen oder Initiativen.

Zum Thema

Machen Sie mit und lassen Sie uns gemeinsam unsere Stadt nachhaltig zum Positiven verändern. Weitere Informationen dazu und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter:

Dieser Beitrag befasst sich mit Angelegenheiten der Stadtentwicklung bzw. Wirtschaftsförderung der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.