Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Soziale Stadt

Ehrenamtliche nähen 1.400 Mund-Nasen-Schutze aus Quartiersstoff

Nachricht vom 24.06.2020

Rund 20 ehrenamtlich Nähende aus Westerfilde, Bodelschwingh, Nette und sogar aus weiteren Stadtteilen Dortmunds wurden mit Quartiersstoff sowie allen notwendigen Materialien ausgestattet und setzten sich stunden- bzw. tagelang an die Nähmaschinen. Inzwischen sind mehr als 1.400 Behelfsmasken aus rund 120 m Stoff enstanden.

Karin Schmitz, Ehrenamtliche (links) und Silke Freudenau, Quartiersmanagement präsentieren Masken aus Quartiersstoff Westerfilde-Bodelschwingh

Karin Schmitz, Ehrenamtliche (links) und Silke Freudenau, Quartiersmanagement präsentieren Masken aus Quartiersstoff Westerfilde-Bodelschwingh
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Die fertigen Mund-Nasen-Schutze wurden dem Quartiersmanagement zur Verteilung an Einrichtungen, Schulen, Kitas, Seniorenwohnstätten und an Bewohner*innen aus dem Quartier übergeben.

Viele Freiwillige

Ein Aufruf über die lokale Presse, die sozialen Medien sowie die Nutzung der sorgfältig aufgebauten sozialen Kontakte vor Ort hat eine beeindruckende Welle der Nachbarschaftshilfe angeschoben. Alle, die mit einer Nähmaschine umgehen können, waren eingeladen aus dem Quartiersstoff Mund-Nasen-Schutze zu nähen. Viele Freiwillige folgten dem Aufruf und halfen.

Großer Dank gebührt den ehrenamtlichen Näher*innen, die sich in beeindruckender Weise für ihren Stadtteil engagieren.

Zum Tag der Nachbarn am 29. Mai hat sich das Quartiersmanagement daher mit einem Lastenrad auf den Weg zu den Ehrenamtlichen gemacht, beladen mit Blumen, kleinen Geschenken und vielen Dankeschöns, die die Nutzer*innen der Masken an die Nähenden ausrichten ließen. Geste und Dankeschön zauberten auf alle Gesichter ein Lächeln.

Unverwechselbarer Quartiersstoff

Das Besondere der Mund-Nasen-Schutze ist auch ihr Design, denn der eigens produzierte Quartiersstoff zeigt in einer Art Wimmelbild typische lokale Motive, Gebäude und Orte, die in verschiedenen Farben auf Stoff gedruckt wurden. Dieser Quartiersstoff ist unverwechselbar und die Basis für ein außerordentliches Nachbarschaftsprojekt.

Haben Sie schon eine Quartiersmaske? Holen Sie sich eine kostenlos im Quartiersbüro ab. Es gibt eine große Auswahl an verschiedenen Modellen, ob mit Gummiband oder zum Binden, gerade mit Falten oder geschwungen - es ist bestimmt für jede*n der richtige Mund-Nasen-Schutz dabei!

Das Quartiersmanagement ist ein zentrales Projekt im Rahmen des Programms "Soziale Stadt Westerfilde & Bodelschwingh“, finanziert mit Mitteln des Bundes, des Landes NRW und der Stadt Dortmund.

Zum Thema

Mehr Informationen erhalten Sie beim Quartiersmanagement Westerfilde & Bodelschwingh, Westerfilder Straße 23, 44357 Dortmund, Sprechzeiten: Di 10 bis 14 Uhr, Mi 14 bis 18 Uhr

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.