Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Online-Beteiligung

Jugendamt fragt Jugendliche ab 14 Jahren nach ihren Wünschen und ihrem Freizeitverhalten

Nachricht vom 02.07.2020

Jugendliche können sich an der Erstellung des Kinder- und Jugendförderplans beteiligen. Um die Wünsche und das Freizeitverhalten der Jugendlichen zu erheben, wurde ein Online-Fragebogen entwickelt. Jugendliche ab 14 Jahren können ihre Wünsche und Themen äußern und damit zusätzlich am Gewinnspiel teilnehmen.

Jugendliche beteiligt sich an Fragebogenaktion

Sagt uns eure Meinung
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Was machen Jugendliche in ihrer Freizeit? Wohin gehen sie, was vermissen sie, welche Ideen und Wünsche haben sie? Genau dazu können Jugendliche ab 14 Jahren sich nun in einer Befragung selbst äußern.

Alle fünf Jahre wird in Dortmund der Kinder- und Jugendförderplan neu geschrieben. Er orientiert sich an den Interessen, Bedürfnissen und Lebenslagen der Kinder und Jugendlichen in der Stadt. Die Vorgaben dafür regelt das Sozialgesetzbuch: "Jeder junge Mensch hat ein Recht auf Förderung seiner Entwicklung und auf Erziehung zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit."

Sagt uns eure Meinung

Um die Wünsche und das Freizeitverhalten der Jugendlichen zu erheben, wurde ein Online-Fragebogen entwickelt. Unter dem Link https://isa-muenster.de/befragung-dortmund können Jugendliche ab 14 Jahren ihre Wünsche und Themen äußern, die sie zurzeit und wahrscheinlich auch in Zukunft betreffen.

"Wir können aus fachlicher Sicht die Themen für die kommenden Jahre benennen. Viel wichtiger ist uns aber, was die Dortmunder Jugend dazu sagt", so Mark Becker, Leiter der Kinder- und Jugendförderung beim Jugendamt Dortmund. Wer den Fragebogen ausfüllt, kann an einem Gewinnspiel des Jugendamtes teilnehmen und Preise gewinnen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.