Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Verkehr

Tiefbauamt beginnt mit Endausbau der Revierstraße in Huckarde

Nachricht vom 03.07.2020

Das Tiefbauamt der Stadt Dortmund beginnt am Montag, 6. Juli, mit der Baumaßnahme "Endausbau Revierstraße". Dabei handelt es sich um die Neuherstellung der nördlichen Gehwegseite mit einem Parkstreifen und einer Baumscheibe.

Außerdem erfolgt ein Neueinbau der Asphaltschichten vom Einmündungsbereich der Straße Bärenbruch bis circa 150 m östlich der Revierstraße. Zudem werden die Überwege im Kreuzungsbereich barrierefrei umgebaut. Die Asphaltarbeiten werden möglichst an Wochenenden durchgeführt.

Der Verkehr im Bereich Bärenbruch/Revierstraße wird während der Asphaltarbeiten über eine temporäre Mehrphasen-Baustellen-Ampel geregelt. Die Bauausführung erfolgt in zwei Bauabschnitten unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn sowie Vollsperrung des Gehwegs. Ein jederzeitiger Anliegerverkehr ist vorgesehen. Sollte dies einmal punktuell nicht möglich sein, wird eine Abstimmung mit den Anliegern vorgenommen.

Zehn Wochen Bauzeit

Die Bauzeit beträgt circa zehn Wochen. Die Baukosten belaufen sich auf circa 200.000 Euro. Das Tiefbauamt und die bauausführende Firma bitten um Verständnis für unvermeidbare Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Zum Thema

Aktuelle Informationen zu Baustellen finden Sie online.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.