Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Informationen zum Coronavirus

Aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) kommt es zu Einschränkungen der Öffnungszeiten und Erreichbarkeiten der Stadtverwaltung und städtischen Einrichtungen.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage finden Sie unter:
corona.dortmund.de sowie in unserem Live-Ticker

Emscher-Renaturierung

Stadtentwässerung baut Kanal unter dem Kreyenbach in Deusen

Nachricht vom 29.07.2020

Im Zuge der Renaturierung der Emscher wird die Stadtentwässerung Dortmund die "Anpassungsmaßnahme Kreyenbach/Ährenweg" durchführen. Die Arbeiten starten am Montag, 3. August 2020.

Das Projekt steht im direkten Zusammenhang mit der vereinbarten Abwasserfreiheit der Emscher und erstreckt sich von der Straße Ährenweg unmittelbar südlich des Kreyenbaches bis zum vorhandenen Kreyenbachsammler (Anlage der Emschergenossenschaft) nördlich der Güterzugstrecke Abzweig Deusen/Scharnhorst.

Arbeiten dauern sieben Monate

Die Kanalbaumaßnahme sieht die Neuverlegung von rund 120 Metern Betonrohren mit einem Durchmesser von 75cm vor. Die neuen Rohre unterqueren sowohl den Kreyenbach als auch die DB-Strecke. Ihre Verlegung erfolgt in geschlossener Bauweise (grabenlos). Der neue Kanal wird in den Kreuzungsbereichen mit dem Kreyenbach und mit der Bahn-Strecke in ein Stahlbetonschutzrohr (1,60m im Durchmesser) eingezogen. Vorlaufend sind umfangreiche Arbeiten zur Verbesserung des Baugrundes erforderlich, damit der neu zu erstellende Kanal standsicher ist. Die Kanalbauarbeiten werden voraussichtlich sieben Monate dauern.

Halteverbote beachten

Die Stadtentwässerung bittet die Anwohner*innen um Verständnis dafür, dass während der Baumaßnahme Behinderungen auftreten können. Sie können mithelfen, einen reibungslosen und möglichst kurzen Bauablauf zu gewährleisten, indem sie die notwendigen Verkehrsvorschriften (wie beispielsweise Halteverbote) beachten. Die Stadtentwässerung und die ausführende Fachfirma bemühen sich darum die Unannehmlichkeiten so gering und vorübergehend wie möglich zu halten.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.