Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Mobilität

Auszeichnung für beste Einzelradelnde - 501.633 Kilometer kamen beim Stadtradeln zusammen

Nachricht vom 13.11.2020

Anfang Oktober standen alle Gewinner*innen des Dortmunder Stadtradelns 2020 fest. Zusammen mit über 2.300 Radelnden haben sie in drei Septemberwochen 501.633 km für die teilnahmestärkste Stadt in der Metropole Ruhr gesammelt.

Stadtradeln 2020 Foto-Collage

1. Reihe v.l.: Gerd Koch (RuMC), Marian Thiemann (RuMC), Maximilian Roeren (TU Dortmund), Christoph Edeler (TU Dortmund), Carina Witt (TU Dortmund), Mirko Brummel (Samstags Radtour), 2. Reihe v.l.: Ramona Kelch (Tiefbauamt), Werner Blanke (ADFC), Tim Müller & Frank Rose, Volker Fohrmeister (TU Dortmund)
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Die Ehrung durch Schirmherr und den damaligen Oberbürgermeister Ullrich Sierau in seiner letzten Amtswoche musste aufgrund der steigenden Infektionszahlen abgesagt werden. Die Unterzeichnung der Urkunden ließ sich Sierau, der selbst begeisterter Fahrradfahrer ist, aber nicht nehmen. Überreicht wurden die Urkunden und Preise bei Einzelterminen unter freiem Himmel am Tiefbauamt, dass auch in diesem Jahr die Organisation der Aktion vom Klimabündnis im Rahmen der "UmsteiGERN"-Kampagne umgesetzt hat.

3.158 km hat Gerd Koch auf die Straße gebracht und damit einen Durchschnitt von 150 km pro Tag erreicht. Mit dieser Leistung sicherte sich der Vorjahressieger den ersten Platz vor seinem Teamkollegen vom RuMC "Sturm" Hombruch Marian Thiemann (2.541 km) und Mirko Brummel (2.394 km) vom Team Samstags Radtour.

TU Dortmund radelt 43.341 km

Um in diesem Jahr allen Teilnehmenden eine Gewinnchance zu ermöglichen, wurde ein Teil der Preise unter sämtlichen Aktiven mit mindestens 21 Kilometern auf dem "Tacho" verlost.

Gleich mehrfach vertreten waren die erfolgreichen Teilnehmenden der TU Dortmund. Das Team um Christoph Edeler vom Hochschulsport hat den Campus in den Sattel gebracht und insgesamt 43.341 km zusammengeradelt. Auch die Kilometer von Maximilian Roeren, der 21 Tage komplett auf das Fahrrad umgestiegen ist und den Los-Sieger*innen Carina Witt und Volker Fohrmeister sind in die beste Teamleistung eingegangen. Die Urkunde für das teilnehmerstärkste Team nahm der Vorsitzende Werner Blanke für den ADFC-Dortmund entgegen. Das Team "Die geilsten" erreichte mit 1.284 km pro Kopf den ersten Platz in der relativen Wertung.

ADFC-Fahrradklima-Test

Alle Erfahrungen, die die Radelnden auf dem Fahrrad gesammelt haben, können weiterhin und bis zum 30. November 2020 in den ADFC-Fahrradklima-Test einfließen.

Der Fahrradclub ADFC ruft gemeinsam mit dem Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wieder hunderttausende Radfahrer*innen dazu auf, die Fahrradfreundlichkeit von Städten und Gemeinden zu bewerten. Der Test hilft, Stärken und Schwächen der Radverkehrsförderung zu erkennen. Die Stadt Dortmund schließt sich dem Aufruf an und hofft auf rege Teilnahme. Über 1.800 Meinungsbilder konnten bisher gezählt werden (online abrufbarer Stand vom 10. November 2020).

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.