Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bildung

Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg bietet noch weitere freie Ausbilungsplätze an

Nachricht vom 03.03.2021

Das Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg bietet für das kommende Schuljahr im Ausbildungsgang Staatlich anerkannte*r Heilerziehungspfleger*in weitere Ausbildungsplätze an.

Ein Beruf mit Zukunft! Heilerziehungspfleger*innen arbeiten in Einrichtungen der Behindertenhilfe. Sie unterstützen Menschen in behindernden Lebenssituationen in ihrem Alltag und helfen ihnen dabei, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und ihr Leben so selbstbestimmt wie möglich führen zu können.

Flexible Ausbildungswege am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg

Neben der praxisintegrierten Ausbildung wird am Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg die vollzeitschulische Ausbildung angeboten. In diese zweijährige schulische Ausbildungsphase sind umfangreiche Praktika integriert, damit erworbenes Wissen praktisch vertieft werden kann. Das einjährige Berufspraktikum schließt sich, mit entsprechender Vergütung durch die Praktikumsstelle, dem schulischen Teil der Ausbildung an.

Für beide Organisationsformen stehen noch Schulplätze zur Verfügung. Kontaktaufnahme ist über das Schulsekretariat (0231 - 50 285 12) bzw. der zuständigen Bereichsleitung der Fachschule für Heilerziehungspflege des Gisbert-von-Romberg-Berufskollegs möglich:

E-Mail: heilerziehungspflege@rombergbk.de
Hacheneyer Straße 185,44265 Dortmund
schulpost@rombergbk.de
Gisbert-von-Romberg-Berufskolleg

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.