Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

"UmweltBewussteKita 2020"

Elf Fabido-Kitas werden für Umwelt- und Klimaschutz ausgezeichnet

Nachricht vom 05.03.2021

Im zurückliegenden Jahr haben elf Tageseinrichtungen im Rahmen des Projektes "UmweltBewussteKita" den Einsatz für Umwelt und Klimaschutz nicht aus den Augen gelassen. Die in 2020 geleisteten pädagogischen Projektarbeiten wurden von den teilnehmenden Einrichtungen Ende letzten Jahres bei den projektleitenden Fachbereichen Fabido und Städtischen Immobilienwirtschaft (Bereich Energiemanagement) eingereicht.

Aufgrund der aktuellen Entwicklung der Pandemie musste diesmal auf eine persönliche Auszeichnungsfeier verzichtet werden. Die elf Einrichtungen erhielten von Stadträtin Daniela Schneckenburger ein Dankesschreiben mit der verdienten Auszeichnungsurkunde. Hiermit soll das Engagement der Kindertageseinrichtungen, die sich besonders nachhaltig mit den Themen Umwelt und Klimaschutz auseinandersetzen und die nun den Titel "UmweltBewussteKita 2020" tragen können, hervorgehoben werden.

Ende letzten Jahres haben bereits alle elf Einrichtungen die Prämie von je 200 Euro erhalten. Zusammen mit dem Sockelbetrag von je 100 Euro zu Beginn des Jahres 2020, wurden Geldprämien im Wert von insgesamt 3.300 Euro ausgezahlt.

Folgende Fabido-Einrichtungen nahmen in 2020 am Projekt "UmweltBewussteKita 2020" teil:

Projekte für die Umwelt

Die Schwerpunkte der teilnehmenden Einrichtungen waren die Themen Abfallvermeidung – hier insbesondere Plastik – und Umweltschutz. Für die Umwelt fanden weitere Insektenhotels und auch ein Igelhaus Einzug in die Kitas.

Wie auch in den Vorjahren wurde Papier geschöpft und Regenwasser für eigene Beete aufgefangen. Es wurde Bioplastik hergestellt sowie alternative Waschmittel. Es gab EDG-Patenschaften und Auszeichnungen als Faire Kita 2020. Besuche auf einem Bauernhof und in Unverpacktläden rundeten die Aktivitäten ab und letztendlich waren zum sonstigen Energiesparen wieder jede Menge "Stromdetektive, Umweltdetektive, Energie-und Wasserpolizisten" in den Kitas im Dauereinsatz.

Durch diese vielen tollen Maßnahmen tragen die Tageseinrichtungen für Kinder dazu bei, dass das wichtige Thema für die Kinder und Eltern verständlich wird und sie es vielleicht als Multiplikatoren in ihre Familien hinein tragen. Dadurch wird das verwaltungsweite Bestreben der Stadt Dortmund nachhaltig unterstützt, schon in Kindertageseinrichtungen das altersgerechte Umweltbewusstsein durch den verantwortungsvollen Umgang mit Energie und Rohstoffen zu üben. Das Projekt ist Teil des im Jahre 1997 vom Rat der Stadt Dortmund beschlossenen Projektes "Energieeinsparung an städtischen Gebäuden". Die "UmweltBewussteKita" gibt es seit 2010.

Für das aktuelle Jahr wird wieder ein neues Projekt "UmweltBewussteKita 2021" ausgeschrieben. Alle städtischen Kindertageseinrichtungen können sich daran beteiligen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.