Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Grabmäler

Stadt räumt Reihengrabfeldern auf dem Hauptfriedhof Dortmund ab

Nachricht vom 16.03.2021

Ab Mitte Mai 2021 werden Grabfelder auf dem Dortmunder Hauptfriedhof, für die die Ruhezeit abgelaufen ist, durch die Stadt Dortmund abgeräumt. Wer Grabmäler weiterhin pflegen möchte, kann sich bis zum 14. Mai bei der Verwaltung des Hauptfriedhofes melden.

Auf dem Dortmunder Hauptfriedhof sollen ab Mitte Mai 2021 Reihengräber in folgenden Grabfeldern abgeräumt werden:

  • Feld D 021 Grab-Nr. 0246 – 0394 Beisetzung bis März 1996
  • Feld DU 060 Grab-Nr. 0001 - 0161 Beisetzung bis November 2000
  • Feld DU 100 Grab-Nr. 0166 - 0195 Beisetzung bis Juli 2000
  • Feld DP 142 Grab-Nr. 0001 – 0025 Beisetzung bis Juli 2000 (kein Pflegerecht möglich)
  • Feld DP 143 Grab-Nr. 0265 - 0318 Beisetzung bis April 2000 (kein Pflegerecht möglich)

Für die dort Bestatteten ist die Ruhezeit abgelaufen. In den Grabfeldern wurden im Oktober 2020 entsprechende Hinweisschilder aufgestellt.

Grabmale, bauliche Anlagen und Grabeinrichtungen können von den Angehörigen bis zum 14. Mai 2021 entfernt werden. Aufgrund des § 25 (3) der Satzung für die Friedhöfe der Stadt Dortmund fallen nicht entfernte Grabmale, bauliche Anlagen und Grabeinrichtungen entschädigungslos in die Verfügungsgewalt der Stadt Dortmund.

Angehörige, die jedoch einzelne Gräber (außer Feld DP142 und DP143) bis zur endgültigen Neuplanung der Felder weiter pflegen möchten, werden gebeten, umgehend - spätestens bis zum 14. Mai 2021 - bei der Verwaltung des Hauptfriedhofes, Am Gottesacker 25, 44143 Dortmund, Zimmer 101, vorzusprechen, um die notwendigen Erklärungen zu unterschreiben. Die Auskunft der Verwaltung ist telefonisch erreichbar unter 0231 56209211.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.