Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Gesundheit

Entwicklungen zum Coronavirus vom 1. bis 15. März 2021

Nachricht vom 19.03.2021

Update (15. März, 17:30 Uhr): 34 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 71,7 – Impfungen mit Astra Zeneca ausgesetzt – Schnelltest-Möglichkeiten

Am Montag, 15. März, sind 34 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 7 Personen 3 Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 2.063 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 19.171 positive Tests vor. 18.074 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 781 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 72 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 22 intensivmedizinisch, davon wiederum 15 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 432 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7). In Dortmund verstarben damit bislang 208 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 108 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 71,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 31.604 Personen die Erstimpfung und 12.542 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 14. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert. Die aktuell anspruchsberechtigten Personengruppen sind dem Impffahrplan der Stadt Dortmund zu entnehmen.

Impfungen mit Astra Zeneca auch in Dortmund ausgesetzt

Die Bundesregierung setzt aktuell aufgrund einer Empfehlung des Paul Ehrlich Instituts die Corona-Impfungen mit Astra Zeneca vorsorglich aus. Aus diesem Grunde sollen Impfungen mit diesem Impfstoff so lange nicht fortgeführt werden, bis die Europäische Arzneimittelbehörde entschieden hat, wie sich die neuen Erkenntnisse auf die Zulassung des Impfstoffs auswirken. Hintergrund seien neue Meldungen von Hirnvenenthrombosen im zeitlichen Zusammenhang mit der Impfung, die weitere Untersuchungen notwendig machen. In Dortmund werden die Impfungen mit Astra Zeneca jetzt ebenfalls unterbrochen.

Aktuelle Liste mit Schnelltestzentren

Alle Dortmunder*innen können sich einmal wöchentlich kostenfrei auf den Corona-Virus testen lassen. Das Angebot ist Teil der bundesweiten Teststrategie zur Corona-Eindämmung. Die Stadt Dortmund hat bereits eine Reihe von Teststellen offiziell beauftragt, weitere Standorte folgen in Kürze. Die jeweils aktuelle Liste der von Dortmund beauftragten Teststellen findet sich unter www.dortmund.de/corona-schnelltest. Wichtig: Mit Symptomen einer Covid-19-Erkrankung bitte den Hausarzt kontaktieren und nicht in eine Teststelle kommen.

Update (14. März, 15:50 Uhr): 26 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 69,9 – zwei Todesfälle

Am Sonntag, 14. März, sind 26 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 12 Personen fünf Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.852 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 19.137 positive Tests vor. 18.055 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 766 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 73 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 23 intensivmedizinisch, davon wiederum 18 mit Beatmung. Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 422 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Leider wurden dem Gesundheitsamt zwei weitere Todesfälle gemeldet. Eine 65-jährige Frau, die mit einer Vorerkrankung ins Krankenhaus kam, starb gestern ursächlich an Covid-19. Ein 89-jähriger Mann mit chronischen Vorerkrankungen starb ebenfalls gestern begleitend an Covid-19. In Dortmund verstarben damit bislang 208 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 108 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 69,9 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Update (13. März, 16:00 Uhr): 84 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 67,3 – ein Todesfall

Am Samstag, 13. März, sind 84 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 38 Personen 17 Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.824 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 19.111 positive Tests vor. 18.004 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 793 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 75 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 21 intensivmedizinisch, davon wiederum 16 mit Beatmung. Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 412 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Leider wurde dem Gesundheitsamt heute ein weiterer Todesfall gemeldet. Ein 67 Jahre alter Mann verstarb gestern im Krankenhaus ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben damit bislang 207 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 67,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Update (12. März, 16:25 Uhr): 69 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 66,1

Am Freitag, 12. März, sind 69 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 30 Personen 13 Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.837 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 19.027 positive Tests vor. 17.945 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 769 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 80 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 24 intensivmedizinisch, davon wiederum 20 mit Beatmung. Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 388 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

In Dortmund verstarben bislang 206 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen. Den vierten Tag in Folge wurde dem Gesundheitsamt in Dortmund kein coronabedingter Todesfall gemeldet.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 66,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 29.611 Personen die Erstimpfung und 11.248 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 11. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Erfolgreicher Impfstart für Lehrer*innen und Erzieher*innen

Seit dem heutigen Morgen, 8:00 Uhr, laufen die Impfungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen in zwei Dortmunder Gesamtschulen . Bis zum Abend sollen rund 900 Lehrkräfte und ebenso viele Erzieher*innen geimpft worden sein.

Ebenso erfolgreich ist die Terminbuchung für bestimmte Personengruppen über das Buchungsportal www.impftermin.dortmund.de an den Start gegangen. Für wen eine Impfung bereits in Frage kommt, erfährt man unter www.dortmund.de/corona-impfung.

Update (11. März, 17:45 Uhr): 88 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 62,9

Am Donnerstag, 11.März, sind 88 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 45 Personen 16 Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.847 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.958 positive Tests vor. 17.899 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 746 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 90 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 23 intensivmedizinisch, davon wiederum 19 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 352 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7). In Dortmund verstarben bislang 206 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 62,9 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 27.740 Personen die Erstimpfung und 11.241 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 10. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert. Die aktuell anspruchsberechtigten Personengruppen sind dem Impffahrplan der Stadt Dortmund zu entnehmen.

Update (10. März, 17:15 Uhr): 72 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 60,7

Am Mittwoch, 10. März, sind 72 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 34 Personen 12 Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1778 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.870 positive Tests vor. 17.819 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 738 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 100 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum 17 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 297 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7). In Dortmund verstarben bislang 206 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 60,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 27.003 Personen die Erstimpfung und 10.802 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 9. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Neues Buchungssystem für das Impfzentrum ab Freitag im Einsatz

Ab dem kommenden Freitag, 12. März, können Gruppen, die u.a. im medizinischen und pflegerischen Bereich tätig sind, über ein neues Buchungssystem einen Termin im Dortmunder Impfzentrum Phoenix West vereinbaren. Die ersten Termine können über dieses Buchungssystem bereits am kommenden Sonntag, 14. März, wahrgenommen werden.

Sowohl die Online-Buchung als auch die telefonische Terminvergabe werden parallel ab Freitag, 12. März, 8:00 Uhr, freigeschaltet.

Das Buchungssystem wird bereits in Schleswig Holstein erfolgreich eingesetzt und wurde in kürzester Zeit durch den Entwickler, die Firma Eventim, auf die Bedürfnisse des Impfzentrums Dortmund angepasst.

Die aktuell anspruchsberechtigten Personengruppen sind dem neuen Impffahrplan der Stadt Dortmund zu entnehmen. Die Bereitstellung von Impfstoffen durch das Land NRW ist sehr dynamisch, und die Personenkreise, denen ein Impfangebot unterbreitet werden kann, erweitern sich mit jedem neuen Erlass des Landes. Daher können die Bürger*innen der Stadt Dortmund sich mit Hilfe des Impffahrplans einen Überblick verschaffen, ob sie bereits eine Impfung erhalten dürfen. Dazu wird ein Ampelsystem eingeführt, dem neben dem aktuellen Stand zum Impfangebot auch die jeweilige Art der Terminvergabe zu entnehmen ist. Der Fahrplan unter dortmund.de/corona-impfung wird regelmäßig aktualisiert und angepasst.

Update (9. März, 18:10 Uhr): 49 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 61,2

Am Dienstag, 9. März, sind 49 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 18 Personen sechs Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1713 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.798 positive Tests vor. 17.761 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 724 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 103 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 21 intensivmedizinisch, davon wiederum 19 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 277 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 277 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

In Dortmund verstarben bislang 206 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 61,2 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 26.215 Personen die Erstimpfung und 10.473 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 8. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (8. März, 18:10 Uhr): 23 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 62,9 - ein weiterer Todesfall

Am Montag, 8. März, sind 23 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich zwei Personen einer Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.656 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.749 positive Tests vor. 17.707 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 729 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 109 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 23 intensivmedizinisch, davon wiederum 19 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 239 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 239 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise ist ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Eine 77-jährige Frau starb gestern ursächlich an Covid19. Sie lebte nicht in einer Senioreneinrichtung. In Dortmund verstarben damit bislang 206 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 62,9 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 25.284 Personen die Erstimpfung und 10.291 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 7. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (7. März, 15:15 Uhr): 11 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 62,2

Am Sonntag, 7.März, sind elf positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich fünf Personen zwei Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.551 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.726 positive Tests vor. 17.689 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 725 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 109 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 23 intensivmedizinisch, davon wiederum 15 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 217 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 217 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

In Dortmund verstarben bislang 205 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 62,2 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Städtische Außensportanlagen

Am Montag, den 8. März 2021 stehen die städtischen Außensportanlagen wieder für den vereinsbetreuten Kinder- und Jugendsport (bis 14 Jahre) zur Verfügung. Trainings- oder Wettspiele mit anderen Vereinen bleiben allerdings untersagt.

Die neue Coronaschutzverordnung macht diese Öffnung möglich – gleichzeitig gelten ihre strengen Regeln. Für die Einhaltung der Vorgaben sind die Vereine verantwortlich. Sie können dabei jedoch auf die bereits bewährten Hygienekonzepte zurückgreifen. Über diesen Schritt sind die Vereine am Wochenende bereits informiert worden. Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen e.V. hat für die Umsetzung hilfreiche Hinweise auf seiner Homepage zusammengestellt: https://www.flvw.de/news/detail/lockerungen-im-lockdown-was-jetzt-im-sport-gilt/.

Sollte sich die Inzidenz jedoch deutlich in Richtung 100 entwickeln, kann diese Öffnung wieder zurückgenommen werden.

Update (6. März, 16:00 Uhr): 77 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 69,2 – ein weiterer Todesfall

Am Samstag, 6. März, sind 77 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 21 Personen neun Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.588 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.715 positive Tests vor. 17.662 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 741 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 103 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum 14 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 216 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 216 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise ist heute ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Eine 79-jährige Frau verstarb am 5. März 2021 ursächlich an Covid-19. Sie wurde vom 18. Januar bis zum 5. März stationär in einer Klinik versorgt; die Frau lebte nicht in einer Senioreneinrichtung. In Dortmund verstarben bislang 205 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 69,2 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Update (5. März, 15:45 Uhr): 50 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 66,1 – ein weiterer Todesfall

Am Freitag, 5.März, sind 50 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 15 Personen sechs Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.654 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.638 positive Tests vor. 17.591 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 736 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 115 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 19 intensivmedizinisch, davon wiederum 14 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 200 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 200 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise ist heute ein weiterer Todesfall gemeldet worden. Eine 77-jährige Frau verstarb am 4. März 2021 ursächlich an Covid-19. Sie wurde vom 24. Februar bis zum 4. März stationär in einer Klinik versorgt; die Frau lebte nicht in einer Senioreneinrichtung. In Dortmund verstarben bislang 204 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 66,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 23.461 Personen die Erstimpfung und 9.463 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 4. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (4. März, 17:00 Uhr): 75 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 66,1

Am Donnerstag, 4.März, sind 75 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 20 Personen neun Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.633 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.588 positive Tests vor. 17.550 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 728 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 115 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 19 intensivmedizinisch, davon wiederum 12 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 183 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 183 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

In Dortmund verstarben bislang 203 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 66,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 21.566 Personen die Erstimpfung und 9.391 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 3. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (3. März, 17:10 Uhr): 75 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 67,3 – zwei weitere Todesfälle

Am Mittwoch, 3. März, sind 75 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 15 Personen sechs Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.559 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.513 positive Tests vor. 17.484 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 719 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 123 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 21 intensivmedizinisch, davon wiederum 13 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 172 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 172 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise sind heute zwei weitere Todesfälle gemeldet worden. Beide Personen lebten nicht in Seniorenheimen. Beide verstarben ursächlich an COVID-19. Eine 87-jährige Frau verstarb am 2. März 2021. Sie war vom 20. Februar bis 2. März in Krankenhausbehandlung. Ein 79-jähriger Mann, verstorben am 3. März 2021, war vom 22. Januar bis 3. März in Krankenhausbehandlung. In Dortmund verstarben bislang 203 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 67,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 20.749 Personen die Erstimpfung und 9.265 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 2. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert.

Update (2. März, 17:00 Uhr): 59 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 64,8 – drei weitere Todesfälle

Am Dienstag, 2. März, sind 59 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich 18 Personen sieben Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.394 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.438 positive Tests vor. 17.409 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 721 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 122 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum 12 mit Beatmung.

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 166 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 166 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Bedauerlicherweise sind heute drei weitere Todesfälle gemeldet worden. Alle drei lebten nicht in Seniorenheimen und verstarben ursächlich an Covid-19: Ein 81-jähriger Mann, verstorben am 1. März 2021, Krankenhausbehandlung 4. Februar bis 1. März. Ein 87-jähriger Mann, verstorben am 2. März 2021, Krankenhausbehandlung 8. Februar bis 2. März. Eine 68-jährige Frau, verstorben am 2. März 2021, Krankenhausbehandlung 10. Februar bis 2. März. In Dortmund verstarben bislang 201 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 64,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 19.921 Personen die Erst-Impfung und 9.127 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 1. März 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert

Update (1. März, 18:15 Uhr): 19 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 64,3

Am Montag, 1. März, sind 19 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den Neuinfizierten lassen sich fünf Personen zwei Familien zuordnen. Zurzeit befinden sich 1.424 Menschen in Quarantäne. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 18.379 positive Tests vor. 17.341 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 733 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit werden in Dortmund 125 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 intensivmedizinisch, davon wiederum 11 mit Beatmung.

In Dortmund verstarben bislang 198 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 107 mit Covid-19 infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 64,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0:00 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

In Dortmund haben 19.221 Personen die Erst-Impfung und 8.734 Personen die Folgeimpfung erhalten (Stand 28. Februar 2021). Die Zahl erhebt die Kassenärztliche Vereinigung (KVWL) und wird werktäglich aktualisiert

Virusvarianten

Bis jetzt sind in Dortmund insgesamt 138 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen (Teilmenge der gesamten Infektionsfälle). In allen 138 Fällen handelt es sich um die britische Variante (B.1.1.7).

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.