Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

"Dortmund heimatet"

Bewerbungsphase um Dortmunder Heimat-Preis 2021 ist abgeschlossen

Nachricht vom 30.03.2021

Am Freitag, 26. März, endete die Bewerbungsfrist für den diesjährigen Dortmunder Heimat-Preis – und schon jetzt ist das Format ein großer Erfolg: In diesem Jahr erhielt die Koordinierungsstelle Heimat im Amt für Stadterneuerung von 26 Initiativen Unterlagen für den Heimat-Preis.

"Ich freue mich sehr über die Vielzahl der eingegangenen Bewerbungen", so Andrea Allendorf, Leiterin der Koordinierungsstelle Heimat. "Damit erreichen wir in diesem Jahr eine Steigerung um über 70 Prozent gegenüber dem Vorjahr, als der Heimat-Preis in Dortmund zum ersten Mal ausgelobt wurde."

Großes Interesse am Heimat-Preis vorhanden

Auch die Leiterin des Amtes für Stadterneuerung, Susanne Linnebach, freut sich über das große Interesse: "Die vielen Bewerbungen zum Heimat-Preis zeigen, dass der Bekanntheitsgrad des Förderprogramms gestiegen ist. Dies zeigen auch die anderen Projekte, die in Dortmund mit Geldern aus den anderen Heimat-Förderelementen finanziell unterstützt werden. Gleichzeitig bestätigt das große Interesse, dass die Entscheidung des Rates der Stadt Dortmund richtig war, eine eigene Koordinierungsstelle in Dortmund einzurichten. Mit der konkreten Unterstützung bei der Auswahl und Beantragung des passenden Förderelementes aus dem Heimat-Landesprogramm NRW wird die Koordinierungsstelle ihrem Auftrag gerecht, die zahlreichen, zumeist ehrenamtlich tätigen Dortmunder Heimataktiven und ihre Leistungen für unsere Stadt zu würdigen."

Die thematische Bandbreite der Heimat-Preis-Bewerbungen ist in diesem Jahr erneut sehr groß. Es gehen Projekte aus den Bereichen Soziales, Kunst, Sport, Natur und Bildung sowie den "klassischen Heimatthemen" in den Wettbewerb. Allen Bewerber*innen ist eins gemeinsam: Sie vereint die Liebe zu unserer Heimat, in der sie tätig sind und sie rücken ihre unmittelbare Umgebung in den Fokus ihrer Tätigkeiten.

Am 18. Mai 2021 trifft sich die Jury

Bald geht der Wettbewerb in die nächste Runde. Eine Jury, bestehend aus Vertreter*innen der Ratsfraktionen, dem Dortmunder Stadtheimatpfleger des Westfälischen Heimatbundes, sowie Vertreter*innen der Stadtverwaltung Dortmund, wird am 18. Mai über die zugesendeten Bewerbungen beraten und drei Siegerprojekte auswählen. Im Anschluss daran kann die Dortmunder Bürgerschaft mit ihrer Stimme über die Rangfolge der drei Projekte abstimmen. Den Abschluss bildet die Preisverleihung durch Oberbürgermeister Thomas Westphal am 6. Oktober 2021 in der Hörder Burgaula.

Heimat-Preis ist Teil des NRW-Landesförderprogramms

"Heimaten" bedeutet, sich dafür zu einzusetzen, dass Dortmund liebens- und lebenswert bleibt. Belohnt wird das Engagement in Dortmund in diesem Jahr erneut mit dem Heimat-Preis, der vom Amt für Stadterneuerung ausgelobt wurde und mit insgesamt 15.000 Euro für drei ausgewählte Projekte dotiert ist. Der Heimat-Preis ist ein Teil des Heimat-Förderprogramms des Landes Nordrhein-Westfalen.

Zum Thema

Weitere Informationen zum Heimat-Förderprogramm stehen auf der Internetseite heimat.dortmund.de zur Verfügung. Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um dieses Thema ist die Koordinierungsstelle Heimat beim Amt für Stadterneuerung der Stadt Dortmund.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.