Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Schauspiel

Neue Lesung mit Schauspieler Andreas Weißert ist online abrufbar

Nachricht vom 29.04.2021

Auf der Suche nach kulturellem Futter für Kopf und Herz bietet sich am Sonntag, 2. Mai, ein Blick auf die Videoplattform YouTube an. Dort stellt das Schauspiel Dortmund zwei Lesungen mit Andreas Weißert zur Verfügung - fürs Herz lohnen die sich besonders, denn es geht um die Liebe.

Andreas Weißert

Wieder da: Digitale Lesung mit Schauspieler Weißert.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Laura Sander

Seit vielen Jahren lädt Andreas Weißert zu seiner Silvesterlesung ins Schauspiel Dortmund ein. Zuletzt konnte die Lesung wegen Corona nicht live stattfinden, war allerdings online zu sehen mit einer von insgesamt drei geplanten "Geschichten um die Liebe von drei europäischen Erzählern". Nach Alexander Puschkins "Der Schneesturm" werden nun die beiden noch nicht veröffentlichten Texte nachgeholt und sind ab Sonntag, 2. Mai, auf YouTube abrufbar.

Guy de Maupassant erzählt in "Die Schmucksachen" von den Überraschungen, die die Liebe bereithalten kann. Der Franzose gehört zu den ganz großen Erzählern der kleinen Form. Er schreibt leichte, heitere Erzählungen, aber auch sehr ernste, tiefe Texte. In Luigi Pirandellos "Das Licht vom andern Haus" geht es um das Zerstörerische und den Schrecken, den die Liebe bereiten kann. Pirandello ist geradezu der Shakespeare der kurzen Geschichten und ein Meister des Unergründlichen; der Abgründe des Seelenlebens.

Andreas Weißert und Peter Kirschke (Video) bitten um Applaus in Form einer Spende an den Verein bodo e.V.

Zu den Lesungen

Abrufbar sind die Lesungen mit Künstler Weißert ab dem 2. Mai.

Dieser Beitrag befasst sich mit Angelegenheiten einer Beteiligungsgesellschaft der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.