Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Stadterneuerung

Online-Beteiligung zum Umbau der Hörder Keltenstraße an der östlichen Hermannstraße ist gestartet

Nachricht vom 02.06.2021

Im Stadtbezirk Hörde verbindet die Keltenstraße das Quartier Bickefeld beiderseits der Hermannstraße mit dem neuen Quartier vom Phoenix See. Sie soll als Teil der Stadterneuerung neu gestaltet werden - für die Pläne sind Hinweise aus der Bürgerschaft erwünscht.

3-D-Ansicht Keltenstraße Richtung Phoenix-See

Die 3-D-Ansicht der Keltenstraße Richtung Phoenix-See.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Die Keltenstraße verbindet das Quartier Bickefeld beiderseits der Hermannstraße mit dem neuen Quartier Phoenix See. Sie soll im Rahmen der Hörder Stadterneuerung neu gestaltet werden, um sowohl ihrer Bedeutung als Zugang zum See und zum neuen Ärztezentrum gerecht zu werden, als auch den Spielplatz gestalterisch besser einzubinden. Diese Verbindung ist erst mit Ende des Industriebetriebs und der Entwicklung des Phoenix-See-Gebiets entstanden. Ein Fußweg führt heute vom See bis an die Treppe zur zwei Meter höher gelegenen Keltenstraße, wo früher die Werksmauer der Hermannshütte stand.

Auf der Internetseite der Hörder Stadtteilagentur sind Informationen zum geplanten Umbau zu finden. Alle sind eingeladen, sich hier zu informieren und die Gelegenheit zu nutzen, Fragen oder Hinweise zur weiteren Planung einzutragen. Darüber hinaus zeigen Fotos den aktuellen Zustand, 3-D-Bilder, wie es hier zukünftig aussehen könnte. Das zugrunde liegende Konzept wird als technischer Ausbauplan gezeigt. Die Stadtverwaltung wird die Fragen beantworten und prüfen, ob die Hinweise berücksichtigt werden können. Ein Baubeginn an der Keltenstraße könnte frühestens Mitte 2022 erfolgen.

Phoenix und Hörde sollen zusammenwachsen

In Kürze wird es auch eine Information auf Papier geben: Ein Flyer zeigt die gleichen Grafiken und erläutert die Planung. Er wird an die Haushalte im Umfeld der Keltenstraße verteilt werden und in der Hörder Stadtteilagentur erhältlich sein.

Der Bund, das Land Nordrhein-Westfalen und die Stadt Dortmund finanzieren die Umgestaltung der Faßstraße gemeinsam. Die Phoenix-Flächen und Hörde sollen zusammenwachsen und sich gemeinsam entwickeln. Das Projekt ist Teil des Stadterneuerungsprogramms Soziale Stadt – Stadtumbau Hörde.

Zum Thema

Der Stadtumbauprozess Hörde umfasst eine Vielzahl von Maßnahmen, die das Gebiet sowohl in wirtschaftlicher als auch in städtebaulicher, kultureller und sozialer Hinsicht stärken soll.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.