Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Unwetter

Nach Hochwasser: EDG hilft in Hagen, Solingen und Lüdenscheid

Nachricht vom 26.07.2021

In den vom Hochwasser betroffenen Städten Hagen, Solingen und Lüdenscheid müssen tausende Tonnen Sperrmüll entsorgt werden. Jetzt kommt Hilfe aus Dortmund: Die Gesellschaften im EDG-Konzern arbeiten dabei Hand in Hand.

Die EDG ist mit Fahrzeugen nach Hagen gefahren, um dort nach dem heftigen Unwetter zu helfen.

Die EDG ist mit Fahrzeugen nach Hagen gefahren, um dort nach dem heftigen Unwetter zu helfen.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): EDG

Die EDG-Geschäftsführer Frank Hengstenberg und Bastian Prange dazu: "Als kommunales Unternehmen anderen Kommunen in einer so kritischen Situation zur Seite zu stehen, ist für uns selbstverständlich. Die Not in den Städten Hagen, Solingen und Lüdenscheid ist groß. Um hier zu helfen und mögliche Gefahren durch die großen Abfallmengen abzuwenden, sind wir ab Montag vor Ort."

Bis Mittwoch vor Ort

EDG und DOGA greifen bei ihren Einsätzen auf die langjährige Erfahrung bei der Logistik und vorhandene Spezial-Fahrzeuge zurück. Für den Einsatz in Hagen stehen ab Montag, 26. Juli, drei Kranmulden-Fahrzeuge mit Fahrer*innen bereit. Vorgesehen ist der Einsatz (täglich maximal zehn Stunden) zunächst bis Mittwoch, 28. Juli, bei Bedarf erweiterbar bis zum 30. Juli. Die Planungen für Lüdenscheid und Solingen werden fortgesetzt.

Dieser Beitrag befasst sich mit Angelegenheiten einer Beteiligungsgesellschaft der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.