Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

Achtes Dortmunder Roma-Kulturfest "Djelem Djelem" findet im August statt

Nachricht vom 29.07.2021

"Djelem Djelem", das achte Dortmunder Roma-Kulturfest, findet vom 21. bis zum 29. August an vielen verschiedenen Orten statt. Zum Beispiel im Depot oder am Nordmarkt sind Veranstaltungspunkte geplant.

Kinder lassen Luftballons steigen

So schön konnten Dortmunder*innen das Fest Djelem Djelem im Jahr 2016 feiern.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Stefanie Kleemann

Das abwechslungsreiche Programm bietet Traditionen, Geschichten, Kunst und Kulturen der Roma, die durch Musik, Tanz, Film, Theater, Fortbildung und Begegnung erlebbar werden. "Djelem Djelem" ist seit vielen Jahren nicht nur eine feste Größe in Dortmund, es gibt zahlreiche Kooperationen deutschland- und europaweit. "'Djelem Djelem' ist Selbstermächtigung, Sichtbarkeit und Widerstand", beschrieb Julia Wissert, Intendantin des Schauspiel Dortmund, das Kulturfestival.

Das sind die Höhepunkte des Festes

Los geht das Fest am 21. August im Keuningpark mit einem bunten "Balkan Familienfest". Denorecords und seine Freunde, Sefer Osmanov, Alex, Skennybeatz, Mr Sero, Balkan Brass Band und Amza Tairov bringen die spartenübergreifenden Musikkulturen von West nach Ost auf die Open-Air-Bühne des Keuninghauses. Musik live erleben, für alle.

Im Theater im Depot ist am 22. August das Jugendprojekt "Über Grenzen - Beyond Frontiers" zu bestaunen. Dabei handelt es sich um ein multimediales Performance-Projekt mit Roma und Nicht-Roma-Jugendlichen aus Dortmund und Bukarest. Was 2020 mit einer einstündigen Filmpräsentation begann, soll 2021 nun live und auf der Bühne fortgeführt werden. Jugendliche des Playhood Theatres aus dem Bukarester Vorort Ferentari und in Dortmund lebende Jugendliche begeben sich auf die Suche nach ihren Träumen. Die Ergebnisse werden ab 18:00 Uhr präsentiert.

Auch die Auslandsgesellschaft beteiligt sich am "Djelem Djelem" Fest. Am 23. August sind in der Steinstraße 48 eine Lesung und ein abschließendes Gespräch über Roma-Literatur geplant. Dabei sind die Autoren Ruždija Russo Sejdovi´c und Jovan Nikoli´c.

Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist jeweils kostenlos.

Frauen vor Glücksrad

Beim "Djelem Djelem" Fest im Jahr 2018 kam auch ein Glücksrad zum Einsatz.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Anja Kador

Am 27. August bringen am Dietrich-Keuning-Haus professionelle Trainer*innen Kindern Sport näher. Die Bewegungsangebote der GrünBau gGmbH können kostenlos von Kindern genutzt werden.

Das Fest wird am 29. August mit dem Film "Far From You I Grew" in Originalton mit Untertiteln im Kino im U, Leonie-Reygers-Terrasse, gezeigt. Auch hier ist der Eintritt frei.

Veranstaltenden behalten sich den Gebrauch des Hausrechts vor

Die Veranstaltenden behalten sich vor, bei allen Veranstaltungen von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, die der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationale, antisemitische, antiziganistische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.