Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Mitwirken

Stadt lädt zum siebten Online-Bürger*innen-Dialog Phoenix See ein

Nachricht vom 11.08.2021

Der Bürger*innen-Dialog am Phoenix See geht in eine neue Runde: Oberbürgermeister Thomas Westphal lädt alle Interessierten für den 19. August zwischen 18:00 und 19:30 Uhr zum inzwischen 7. Dialog ein.

Aufgrund der andauernden Pandemielage wird der Bürger*innen-Dialog ausschließlich als Online-Veranstaltung in Form eines Zoom Meetings stattfinden.

In den vorangegangenen Dialogen standen verschiedene und vielfältige Themen rings um den Phoenix See auf der Tagesordnung. Daraus abgeleitete Maßnahmen wurden von der Verwaltung in weiten Teilen bereits umgesetzt. Nach sechs Veranstaltungen hat sich nun herauskristallisiert, dass die Verkehrssituation, insbesondere die starke Frequentierung durch die Poser- und Tunerszene, aber auch der Besuchsverkehr an schönen Wochenenden aktuell eine hohe Belastung für das Seeumfeld darstellen, zuletzt mutmaßlich verstärkt durch den zeitweise Pandemie-bedingten Wegfall alternativer Freizeitangebote.

Schwerpunktthema "Verkehr"

Der 7. Bürger*innen-Dialog wird sich daher im Schwerpunkt dem Thema "Verkehr" widmen und über die aktuelle Situation und die Umsetzbarkeit verschiedener Lösungsansätze, die zum Teil auch aus der Mitte der Anwohnenden an die Verwaltung und die Politik herangetragen wurden, informieren. Für weitere Fragen ist ebenfalls ein etwas kleineres Zeitfenster eingeplant. Auch hierfür stehen Oberbürgermeister Thomas Westphal und Vertretende der Fachämter gern zur Verfügung.

Anmeldung

Die Zahl der Teilnehmenden muss allerdings leider zugunsten der Durchführungsqualität begrenzt werden. Daher wird um eine rechtzeitige Anmeldung unter der E-Mail Adresse s.bauerdick@domscheit.biz gebeten. Die Firma Domscheit, die im Auftrag der Stadt Dortmund die Moderation dieses Dialogs übernimmt, wird die Anmeldungen koordinieren und die Einwahldaten zeitnah zum Termin zur Verfügung stellen.

Alle Teilnehmenden werden die Möglichkeit haben, während der Veranstaltung in den Zoom-Chat ihre Fragen und Anmerkungen zu schreiben. Die Fragen werden während der Veranstaltung aufgriffen und beantwortet. Zu Fragen, die innerhalb der Dialogveranstaltung zeitlich nicht berücksichtigt werden können, wird die Verwaltung im Nachgang kurzfristig eine Rückmeldung geben.

Zum Thema

Alle Informationen zur der Veranstaltung und zu den vorherigen Dialogen finden Sie online.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.