Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Gesundheit

Alle Entwicklungen vom 1. bis zum 15. August

Nachricht vom 20.08.2021

Update (15. August, 14:30 Uhr): 22 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 68,7

Am Sonntag, 15. August, sind 22 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind drei Fälle zwei Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.213 positive Tests vor. 28.220 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 598 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 1.002 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.323 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 462 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 68,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Impfungen & stationäre Behandlung

Die Impfzahlen und die Zahl der Patient*innen im Krankenhaus werden erst wieder am Montag aktualisiert.

Update (14. August, 14:55 Uhr): 83 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 66,5

Am Samstag, 14. August, sind 83 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 28 Fälle 13 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.191 positive Tests vor. 28.211 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 585 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 949 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.320 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 459 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund 33 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 66,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Die Impfzahlen werden erst wieder am Montag aktualisiert. Am Freitag (13. August) waren in Dortmund 342.387 Menschen vollständig geimpft. Insgesamt wurden bis Freitag 696.559 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (13. August, 14:30 Uhr): 53 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 57,6 – ein weiterer Todesfall

Am Freitag, 13. August, sind 53 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 27 Fälle 10 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.108 positive Tests vor. 28.187 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 526 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 890 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.293 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 432 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund 22 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. Bedauerlicherweise wurde dem Gesundheitsamt heute ein Todesfall gemeldet. Es handelt sich um eine 75-jährige Frau, die vom 9. bis zum 12. August 2021 im Krankenhaus behandelt wurde und am 12. August nicht ursächlich an Covid-19 verstarb. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 117 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 57,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 342.387 Menschen. Insgesamt wurden 696.559 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (12. August, 17:30 Uhr): 79 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 53,5

Am Donnerstag, 12. August, sind 79 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 43 Fälle 16 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 29.055 positive Tests vor. 28.154 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 507 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 829 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.244 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 383 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund 20 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 53,5 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 341.759 Menschen. Insgesamt wurden 695.628 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Weiteres zu Impfungen

Am Mittwoch, 11. August, sind 286 Kinder und Jugendliche (12 bis 18 Jahre) im Impfzentrum geimpft worden.

Außerdem gab es am Mittwoch ein mobiles Impfangebot an der Fachhochschule in der Sonnenstraße. Für die Impfungen standen Büros der Fachhochschule zur Verfügung. Die Aktion war ein großer Erfolg, denn insgesamt nahmen 268 Personen das Angebot wahr. 149 Personen wurden mit Biontech, 13 mit Moderna und 106 mit Johnson & Johnson geimpft.

Am Samstag, 14. August, ist ein mobiles Impfangebot für Fußball-Fans geplant. Borussia Dortmund spielt an dem Tag zuhause gegen Eintracht Frankfurt. Der Impfbus steht vor Spielbeginn in der Zeit von 15:30 bis 19:00 Uhr auf dem Parkplatz A 7 – die Impfungen finden in der Zeit zwischen 16:00 und 18:30 Uhr statt. Dabei stehen die Impfstoffe von Biontech und Johnson & Johnson zur Verfügung. Die Folgeimpfungstermine (wenn Biontech ausgewählt wird) müssen nach 3 Wochen im Impfzentrum Phoenix-West erfolgen, können aber auch bei den Hausärzten wahrgenommen werden.

Update (11. August, 16:35 Uhr): 68 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 44,9

Am Mittwoch, 11. August, sind 68 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 27 Fälle 15 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.976 positive Tests vor. 28.134 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 448 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 703 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.203 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.847 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 342 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund 20 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 44,9 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 338.324 Menschen. Insgesamt wurden 691.389 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (10. August, 16:35 Uhr): 81 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 40,6

Am Dienstag, 10. August, sind 81 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind 46 Fälle 21 Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.908 positive Tests vor. 28.107 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 407 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 637 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.147 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 287 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund 19 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter sechs Patient*innen intensivmedizinisch, vier davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 40,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 336.174 Menschen. Insgesamt wurden 688.689 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (9. August, 16:45 Uhr): 18 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 33,8

Am Montag, 9. August, sind 18 positive Testergebnisse hinzugekommen. Davon sind zwei Fälle zwei Familien zuzuordnen. In der vergangenen Woche sind 86 Reiserückkehrende positiv getestet worden. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.827 positive Tests vor. 28.077 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 356 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 567 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.131 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 271 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund 22 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter sechs Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 33,8 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 334.601 Menschen. Insgesamt wurden 686.759 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Am Sonntag, 8. August, haben 279 Kinder und Jugendliche zwischen zwölf und 15 Jahren im Impfzentrum die Gelegenheit wahrgenommen, sich von Kinder- und Jugendärzt*innen mit Biontech impfen zu lassen. (Nächste Gelegenheit für Kinder und Jugendliche: Mittwoch, 11. August, 14:00 bis 19:00 Uhr).

Impf-Bus: Erste Bilanz und nächste Termine

Der Impf-Bus ist in Dortmund auf Tour und hat heute auf dem IKEA-Parkplatz im Indupark Station gemacht. Dabei konnten 150 Menschen geimpft werden. Die nächsten Termine für mobile Impfungen in Dortmund:

  • Mittwoch, 11. August, 10:00 bis 15:00 Uhr, FH Dortmund (Parkplatz), Sonnenstr. 96 -100
  • Donnerstag, 12. August, 8:00 bis 15:00 Uhr, Wochenmarkt Scharnhorst (Parkplatz der Gesamtschule, Buschei)
  • Samstag, 14. August, 8:00 bis 15:00 Uhr, Hansa Markt (Arkaden am Hansa Platz), Hansastr. 61-63
  • Sonntag, 15. August, 8:00 bis 15:00 Uhr, Gesamtschule Scharnhorst (während der Evakuierung), Mackenrothweg 15

Geschehen in Kitas

In der Katholischen Kita St. Laurentius an der Lina-Schäfer-Straße ist wegen eines Coronafalls die Notbetreuungsgruppe geschlossen worden.

Update (8. August, 15:10 Uhr): Neun weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 33,1

Am Sonntag, 8. August, sind 9 positive Testergebnisse hinzugekommen. Dabei handelt es sich um voneinander unabhängige Fälle. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.809 positive Tests vor. 28.066 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 349 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 588 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.126 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 266 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Die Zahl der in Krankenhäusern befindlichen Corona-Patient*innen wird am Montag nachgemeldet. Am Freitag (6. August) wurden in Dortmund 14 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 33,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 330.966 Menschen. Insgesamt wurden 681.916 Impfdosen verabreicht. (Stand: 6. August; Aktualisierung erfolgt am 9. August). Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (7. August, 15:20 Uhr): 31 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 33,1

Am Samstag, 7. August, sind 31 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 31 Neuinfektionen sind sieben Fälle vier Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.800 positive Tests vor. 28.060 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 346 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 562 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.124 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.846 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 264 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Die Zahl der in Krankenhäusern befindlichen Corona-Patient*innen wird am Montag nachgemeldet. Am Freitag (6. August) wurden in Dortmund 14 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 33,1 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 330.966 Menschen. Insgesamt wurden 681.916 Impfdosen verabreicht. (Stand: 6. August; Aktualisierung erfolgt am 9. August). Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (6. August, 15:25 Uhr): 29 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 32 – Impf-Bus tourt ab Montag durch die Stadt

Am Freitag, 6. August, sind 29 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 29 Neuinfektionen sind vier Fälle drei Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.769 positive Tests vor. 28.038 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 337 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 544 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.120 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 261 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund 14 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter fünf Patient*innen intensivmedizinisch und drei mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 32 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 330.966 Menschen. Insgesamt wurden 681.916 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Impf-Bus startet Montag - Erste Station: Indupark

Ab Montag, 9. August, tourt ein Impf-Bus durch Dortmund! Das Impfzentrum Phoenix West weitet damit seinen Service durch Vor-Ort-Angebote aus. Der Bus wird an zentralen und gut besuchten Stationen halten. Los geht es am Montag im Indupark: Von 10:00 bis 15:00 Uhr, steht der Impf-Bus auf dem Parkplatz von IKEA an der Borussiastr. 120 in Dortmund-Oespel. Am Mittwoch, 11. August, 10:00 bis 15:00 Uhr, wird der Bus auf dem Parkplatz der Fachhochschule an der Sonnenstr. 96 - 100 stehen. Die nächsten Termine werden noch bekannt gegeben.

Alle Impfwilligen ab 16 Jahren werden vor Ort ausführlich aufgeklärt und beraten – genauso wie im Impfzentrum. Dabei haben die Impf-Interessierten die Wahl zwischen den Impfstoffen Johnson & Johnson, Moderna oder Biontech.

Mitzubringen sind nur der Personalausweis und der Impfpass (falls vorhanden, dieser kann aber auch vor Ort neu ausgestellt werden). Aufklärungs- und Einwilligungsblätter werden vor Ort ausgefüllt. Die Zweitimpfungen sind durch einen erneuten Besuch des Impfbusses oder alternativ im Impfzentrum gesichert. Beim Impfstoff des Herstellers Johnson & Johnson ist keine Zweitimpfung nötig.

Update (5. August, 15:55 Uhr): 28 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 32,6

Am Donnerstag, 5. August, sind 28 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 28 Neuinfektionen sind fünf Fälle fünf Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.740 positive Tests vor. 28.023 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 323 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 530 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.096 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 237 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle. (Begründung: Detektion einer Virusvariante dauert mehrere Tage.)

Zurzeit werden in Dortmund elf Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch sowie mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 32,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 327.319 Menschen. Insgesamt wurden 677.546 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Bilanz der ersten Impfungen für Kinder und Jugendliche

Am Mittwoch, 4. August, bestand in Dortmund für Kinder und Jugendliche zwischen 12 und 15 Jahren erstmals die Möglichkeit, sich im Impfzentrum von Kinderärzten impfen zu lassen. Davon Gebrauch machten 283 Kinder und Jugendliche. Die drei Kinderärzt*innen vor Ort waren somit gut ausgelastet. Die Heranwachsenden wurden mit Biontech geimpft und zuvor mit ihren Sorgeberechtigten ausführlich beraten. Bis auf Weiteres besteht das Impf-Angebot für 12- bis 15-Jährige an jedem Mittwoch und Sonntag zwischen 14:00 und 19:00 Uhr im Impfzentrum auf Phoenix West. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Wichtig: Alle sorgeberechtigten Personen müssen in die Impfung einwilligen – mit schriftlicher Einverständniserklärung (Vollmacht) sowie Kopie des Personalausweises oder durch persönliche Anwesenheit.

Update (4. August, 16:05 Uhr): 43 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 31,3

Am Mittwoch, 4. August, sind 43 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 43 Neuinfektionen sind 22 Fälle zehn Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.712 positive Tests vor. 28.008 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 310 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 501 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.081 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 222 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle.

Zurzeit werden in Dortmund zehn Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch sowie mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 31,3 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 324.256 Menschen. Insgesamt wurden 673.574 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (3. August, 16:05 Uhr): 41 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 28,6

Am Dienstag, 3. August, sind 41 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 41 Neuinfektionen sind 19 Fälle zehn Familien zuzuordnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.669 positive Tests vor. 27.998 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 277 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 482 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.075 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.845 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 216 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle.

Zurzeit werden in Dortmund neun Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch sowie mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 28,6 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 320.737 Menschen. Insgesamt wurden 669.024 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Sonder-Impfaktion am 7. August beim ASC 09 Dortmund

Fußballfans können sich auch beim derzeit laufenden "Hecker-Cup" impfen lassen: Am Samstag, 7. August, richtet der ASC 09 Dortmund gemeinsam mit dem Impfzentrum der Stadt Dortmund und der KVWL ein mobiles Impfzentrum im Urlaubsguru-Waldstadion (Schwerter Straße 238) ein.

Zuschauer*innen der Spiele um Platz 3 (ab 17:00 Uhr) und Platz 1 (um 19:00 Uhr) können sich zwischen 14:30 und 20:30 Uhr impfen lassen und haben dabei die Wahl zwischen den Impfstoffen von Biontech, Moderna und Johnson & Johnson. Benötigt wird ein Ticket, das es an den nächsten Spieltagen (4. und 6. August) an der Tageskasse gibt. Zur Impfung mitzubringen sind Personalausweis, Krankenkassen-Versichertenkarte und – sofern vorhanden – der Impfpass.

Ab morgen Impf-Angebot für Jugendliche

Ab Mittwoch, 4. August, startet im Impfzentrum Dortmund das Impfangebot für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren. Zwischen 14:00 und 19:00 Uhr sind Kinder- und Jugendärzt*innen vor Ort, und es besteht die Möglichkeit für 12- bis 15-Jährige, sich mit Biontech impfen zu lassen. Vor der Impfung werden die Sorgeberechtigten ausführlich beraten und aufgeklärt.

Dieses Angebot gilt bis auf weiteres an jedem Mittwoch und Sonntag zwischen 14:00 und 19:00 Uhr. Eine Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Wichtig: Alle sorgeberechtigten Personen müssen in die Impfung einwilligen – mit schriftlicher Einverständniserklärung (Vollmacht) sowie Kopie des Personalausweises oder durch persönliche Anwesenheit.

Update (2. August, 17:00 Uhr): 14 weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 26,7

Am Montag, 2. August, sind 14 positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den 14 Neuinfektionen sind vier Fälle zwei Familien zuzuordnen. Die Zahl der positiv getesteten Reiserückkehrenden erfolgt ab sofort einmal wöchentlich am Montag. In der Woche vom 28. Juli (dem Beginn der Zählung) bis zum 1. August sind 48 positiv getestete Reiserückkehrende zu verzeichnen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.628 positive Tests vor. 27.978 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 256 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 429 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.043 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.843 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 186 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle.

Zurzeit werden in Dortmund neun Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter vier Patient*innen intensivmedizinisch und mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 26,7 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 319.444 Menschen. Insgesamt wurden 667.242 Impfdosen verabreicht. Dazu zählen Erst- und Zweitimpfungen in den Dortmunder Krankenhäusern, in Arztpraxen, in Impfzentren und durch mobile Teams. Nicht enthalten sind die Impfungen durch Betriebsärzt*innen und Privatärzt*innen, da diese unmittelbar ans RKI gemeldet werden.

Update (1. August, 15:00 Uhr): Neun weitere positive Testergebnisse – Inzidenzwert voraussichtlich bei 26,2

Am Sonntag, 1. August, sind neun positive Testergebnisse hinzugekommen. Von den neun Neuinfektionen sind zwei Fälle einer Familie zuzuordnen. Acht von den neun gemeldeten Neuinfektionen sind Menschen, die von einer Reise zurückgekehrt sind. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 28.614 positive Tests vor. 27.976 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 244 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert. Zurzeit befinden sich 443 Menschen in Quarantäne.

Bis jetzt sind insgesamt in Dortmund 6.041 Infektionsfälle mit Virusvarianten nachgewiesen, davon 5.842 Fälle mit der Alpha-Variante (B.1.1.7), neun Fälle mit Beta-Variante (B.1.351), fünf Fälle mit Gamma-Variante (B.1.1.28.1 - P.1) und 185 Fälle mit Delta-Variante (B.1.617.2). Dies ist keine Teilmenge der tagesaktuellen Neuinfektionen, sondern eine Teilmenge der gesamten Infektionsfälle.

Zurzeit werden in Dortmund sechs Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter zwei Patient*innen intensivmedizinisch, eine*r davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 278 Menschen ursächlich an Corona, weitere 116 mit Corona infizierte Patient*innen starben aufgrund anderer Ursachen.

Nach der Berechnung der Stadt Dortmund anhand der RKI-Methodik wird der Inzidenz-Wert mit den heutigen Zahlen 26,2 betragen. Der tatsächliche Wert des RKI wird erst ab 0 Uhr abrufbar sein und ist von da an verbindlich – leichte Abweichungen sind bis dahin möglich.

Eine Aktualisierung der Impfzahlen erfolgt am Montag, 2. August.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.