Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Tiefbauamt

Neu verlegtes Pflaster im Bereich Mengeder Straße muss wieder entfernt werden

Nachricht vom 03.09.2021

In der Mengeder Straße zwischen Strünkedestraße und Adalmundstraße erfolgt derzeit die nachträgliche Verlegung von Stromleitungen. Das erst gerade im Rahmen der Erneuerung des Ortskerns neu verlegte Pflaster muss wieder aufgenommen werden.

Derzeit wird in dem Bereich ein neues Schulgebäude der Regenbogenschule neu errichtet. Im Regelfall erfolgt der Stromanschluss unmittelbar im Bereich des neuen Gebäudes. Aufgrund des hohen Strombedarfes des Schulgebäudes ist es aber nach Aussage des Versogers nun notwendig, eine neue Leitung mit Anschluss an das Trafohaus im Bereich des Mengeder Amtshausparkes zu erstellen. Die Verlegung der Stromleitungen erfolgt im nördlichen Gehweg, in offener Bauweise. Dabei wird das neu verlegte Pflaster in Grabenbreite aufgenommen und nach der Leitungsverlegung wieder hergestellt

"Eine alternative Trassenführung ist nicht gegeben“, so Sylvia Uehlendahl, Leiterin des Tiefbauamtes. "Es ist natürlich sehr unglücklich, dass diese technische Voraussetzung nicht im Vorfeld bekannt war. Ansonsten hätten wir dies natürlich bei unserem Bauablauf berücksichtigen können."

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.