Dortmund überrascht. Dich.
Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bombenfund

Zweiter Blindgängerfund: Entschärfung am Heiligen Weg – rund 1.000 Anwohner*innen betroffen

Nachricht vom 07.10.2021

Zum zweiten Mal muss am Donnerstag, 7. Oktober, ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entschärft werden. Die britische 250-Kilogramm-Bombe wurde heute am Heiligen Weg bei Bauarbeiten gefunden. Die Entschärfung durch den Kampfmittelräumdienst der Bezirksregierung Arnsberg ist für den Abend geplant.

Der Radius der Entschärfung am Heiligen Weg am 7. Oktober 2021.

Der Radius der Entschärfung am Heiligen Weg am 7. Oktober 2021.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Um 17:00 Uhr startet die Evakuierung des umliegenden Wohngebiets, von der ca. 1.000 Anwohner*innen betroffen sind, die in einem Radius von 250 Metern wohnen (s. Karte). Sie können in der Sporthalle des Käthe-Kollwitz-Gymnasiums unterkommen. Ein Bus zur Evakuierungsstelle wird um 17:30 Uhr ab der Haltestelle Ernst-Mehlich-Straße abfahren.

Einschränkungen im Busverkehr

Durch die Entschärfung kommt es heute am frühen Abend zu Einschränkungen bei der Buslinie 452. Diese muss den Evakuierungsradius weiträumig umfahren. Daher entfallen die Haltestellen "Bismarckstraße", "Moltkestaße", "Heiliger Weg" und "Olgastraße" in beiden Fahrtrichtungen ersatzlos. Die Einschränkungen können bis in den späteren Abend hinein andauern. DSW21 bittet dafür um Verständnis.

Zum Thema

Alle aktuellen Informationen der Stadt Dortmund finden Sie eingebunden auf Twitter unter dem Hashtag #dobombe.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.