Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Mobilität

Qualitätsbericht von DSW21 zeigt: ÖPNV in Dortmund ist auf hohem Niveau

Nachricht vom 11.01.2022

Der von DSW21 vorgelegte Qualitätsbericht für 2020 erläutert die erbrachte Qualität sowie die Mess- und Berechnungsverfahren für alle Bus- und Bahnverkehre von DSW21 in Dortmund und Castrop-Rauxel. Er zeigt: Die Qualität der Angebote und Leistungen sind weiter auf einem hohen Niveau.

Auftrag und Anlass für den Bericht fußen auf einem Beschluss des Rates im Herbst 2017: Damals hatte der Rat als Fortschreibung des Nahverkehrsplans Dortmund beschlossen, ein Qualitätsmanagementsystem für den kommunalen Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) einzuführen. Seit Anfang 2018 gibt es eine Qualitätsvereinbarung zwischen Stadt und DSW21 mit dem Ziel, einen kontinuierlichen Dialog zwischen den beiden Partner*innen zu haben.

Viele Themen von Personal bis Sicherheit

Insgesamt 25 Themen aus den Bereichen Betrieb, Personal, Information, Vertrieb und Service, Fahrzeuge, Haltestellen und Sicherheit werden in dem aktuellen Qualitätsbericht mit entsprechenden Standards definiert. Die Zielwerte dafür legen Stadtverwaltung und DSW21 jährlich neu fest. DSW21 nimmt dann die Messungen vor und bereitet die Daten auf. Dabei stellt das Verkehrsunternehmen auch einen Vergleich der Zielwerte für die einzelnen Qualitätskriterien mit den Soll-Ist-Werten an.

Den nun vorliegenden Qualitätsbericht 2020 hat DSW21 im Herbst des vergangenen Jahres zur Diskussion gestellt. Der geplante Erhebungszeitraum beim Testkundenverfahren war ursprünglich vom 1. Februar 2020 bis zum 18. Dezember 2020 vorgesehen. Wegen der Corona-Pandemie wurde das Testkundenverfahren jedoch zeitweise ausgesetzt. Ab dem 1. Juli 2020 konnte dann eine erhöhte Stichprobe umgesetzt werden, damit die geplante Jahresstichprobe trotz der Unterbrechung erreicht werden konnte.

Hohes Qualitätsniveau

Das hohe Qualitätsniveau bei den Leistungen von DSW21 bestätigen sowohl die Ergebnisse der subjektiven Messungen (ÖPNV-Kundenbarometer) als auch die objektiven Erhebungen, wie z.B. des Testkundenverfahrens.

Das schätzen Kund*innen:

Das ÖPNV-Kundenbarometer zeigt auf, welche Qualitätsmerkmale Fahrgäste als besonders wichtig einstufen: Informationen bei Störungen/Verspätungen im Fahrzeug über Smartphone/Internet und an Haltestellen sowie Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit.

Als Beispiel ist daher positiv hervorzuheben, dass im Stadtbahnbereich wiederum die Zielwerte für die Verfügbarkeit und der Pünktlichkeit sogar überschritten wurden.

Im Busbereich sind die Ergebnisse weniger positiv: Verkehrsunfälle und teilweise kurzfristige Baustellen behindern den Busverkehr. Hier müssen Stadt Dortmund und DSW21 Optimierungsmöglichkeiten finden.

Für die Fahrgäste ist die Erreichbarkeit von direkten Anschlussfahrten ebenfalls von hoher Wichtigkeit. Aufgabe für die nächsten Jahre ist, das Qualitätsmanagementsystem in diesem Bereich weiterzuentwickeln.

Zum Thema

Weitere Informationen finden Sie online.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.