Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Gesundheit

Alle Entwicklungen vom 15. Februar bis 09. März 2022

Nachricht vom 16.03.2022

Update (9. März, 12:30 Uhr): 1.059 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 953,4

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 953,4.

Am Dienstag sind 1.059 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 112.192 positive Tests vor. 101.176 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 10.518 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 235 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 13 Patient*innen intensivmedizinisch, acht davon mit Beatmung. Dem Gesundheitsamt wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. Leider verstarb am 7. März ein 49-jähriger Mann ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben bislang 356 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 142 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 482.562 Menschen. Es wurden 341.937 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.273.114.

Update (8. März, 12:30 Uhr): 796 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 904,7

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 904,7.

Am Montag sind 796 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 111.133 positive Tests vor. 100.269 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 10.367 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 214 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 23 Patient*innen intensivmedizinisch, sechs davon mit Beatmung. Dem Gesundheitsamt wurden zwei weitere Todesfälle gemeldet. Leider verstarben am 4. März ein 82-jähriger Mann nicht ursächlich und am 5. März eine 86-jährige Frau ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben bislang 355 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 142 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 482.388 Menschen. Es wurden 341.354 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.272.254.

Update (7. März, 12:30 Uhr): 1.917 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 851,8

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 851,8.

Am Freitag, Samstag und Sonntag sind 1.917 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 110.337 positive Tests vor. 99.899 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 9.943 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 205 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 15 Patient*innen intensivmedizinisch, sechs davon mit Beatmung.Dem Gesundheitsamt wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. Leider verstarb am 28. Februar eine 89-jährige Frau ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben bislang 354 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 141 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 482.263 Menschen. Es wurden 340.955 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.271.653.

Mobiles Impfangebot

Am kommenden Donnerstag, 10. März, gibt es von 10:00 bis 15:00 Uhr in den Räumen der Kath. Franziskusgemeinde, Gleiwitzstraße 283, in Scharnhorst ein zusätzliches Impfangebot. Verimpft werden die Impfstoffe von BioNTech und Moderna. Zudem können auch Kinder ab fünf Jahren mit dem Kinderimpfstoff von BioNTech geimpft werden.

Geschlossene Kita

Die Ev. Kita Hohenbuschei ist seit Freitag bis auf Weiteres geschlossen.

Update (4. März, 12:05 Uhr): 929 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 824,2

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 824,2. Am Donnerstag, 3. März, sind 929 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 108.420 positive Tests vor. 97.953 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 9.973 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 204 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 17 Patient*innen intensivmedizinisch, sechs davon mit Beatmung. Dem Gesundheitsamt wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. Leider verstarb am 2. März eine 82-jährige Frau nicht ursächlich an Covid-19. In Dortmund starben bislang 353 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 141 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 482.022 Menschen. Es wurden 340.283 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.270.630.

Update (3. März, 12:30 Uhr): 971 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 811,5

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 811,5. Gestern sind 971 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 107.491 positive Tests vor. 96.802 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 10.196 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 210 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 18 Patient*innen intensivmedizinisch, sechs davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 353 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 140 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 481.826 Menschen. Es wurden 339.534 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.269.602.

Update (2. März, 12:15 Uhr): 800 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 844,3

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 844,3. Gestern sind 800 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 106.520 positive Tests vor. 95.639 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 10.388 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 213 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 14 Patient*innen intensivmedizinisch, sechs davon mit Beatmung. Dem Gesundheitsamt wurde ein weiterer Todesfall gemeldet. Leider verstarb am 28. Februar ein 71-jähriger Mann nicht ursächlich an Covid-19. In Dortmund starben bislang 353 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 140 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 481.416 Menschen. Es wurden 338.972 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.268.357.

Update (2. März, 9:00 Uhr): Einsatz der Bundeswehr beim Gesundheitsamt wird kurzfristig beendet

Die Stadt Dortmund hat den seit Januar laufenden Unterstützungseinsatz der Bundeswehr in Dortmund vorzeitig beendet. Die Soldat*innen haben in den vergangenen Wochen und Monaten erneut einen wichtigen Beitrag für den Bevölkerungsschutz geleistet. Angesichts der sinkenden Corona-Inzidenz, aber auch des Krieges in der Ukraine gibt die Stadt Dortmund die Soldaten nun wieder für ihre Kernaufgaben frei.

"Wir haben zwar noch für einige Wochen personellen Unterstützungsbedarf, aber die originären Aufgaben der Bundeswehr sind natürlich vorrangig. Wir bedanken uns erneut für den engagierten Einsatz der Soldatinnen und Soldaten und wünschen ihnen für die vor ihnen liegenden Aufgaben alles Gute", sagt Birgit Zoerner als zuständige Dezernentin zum Ende des Einsatzes.

Zwischen Mitte Januar und Mitte Februar wurden in Dortmund über 41.000 neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet – weit über 90 Prozent davon verursachte die Omikron-Variante. Die Omikron-Welle hat allein in den ersten beiden Monaten diesen Jahres zu fast so vielen Infektionen mit dem Coronavirus geführt wie zuvor im gesamten Zeitraum von März 2020 bis Dezember 2022. Diese aktuell abklingende Welle war damit die stärkste seit Beginn der Pandemie und hat in Deutschland alle Gesundheitsämter in eine Überlastungssituation gebracht.

"Wir waren in Dortmund sehr dankbar dafür, dass die Bundeswehr uns erneut unterstützt hat. Dadurch sind wir nun bei Infektionsgeschehen in Kitas und Schulen wieder in der Lage, fallbezogen die Betroffenen kontaktieren und auch Kontaktpersonen ermitteln und beraten. Das ist wichtig, damit wir Entscheidungen zu Quarantänen individuell treffen können", sagt Dr. Frank Renken, Leiter des Gesundheitsamtes. "Allerdings sind wir bei einer 7-Tage-Inzidenz von etwa 800 noch nicht in der Lage, Fälle und Kontaktpersonen ohne externes Personal zu ermitteln. Dabei spielte die Bundeswehr seit Jahresanfang eine wichtige Rolle. Das vorgezogene Ende des Einsatzes wird für uns zunächst nicht zu kompensieren sein. Wir hoffen, dass der Rückgang der Infektionszahlen weiterhin ungestört verläuft. Dann können wir voraussichtlich in zwei Wochen wieder regelmäßig eine individuelle Fallermittlung vornehmen."

Update (1. März, 12:20 Uhr): 414 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 833,8

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 833,8.

Am Montag sind 414 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 105.720 positive Tests vor. 94.513 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 10.715 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 201 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 13 Patient*innen intensivmedizinisch, sieben davon mit Beatmung. Dem Gesundheitsamt wurden zwei weitere Todesfälle gemeldet. Leider verstarben am 27. Februar ein 84-jähriger Mann und am 28. Februar eine 71-jährige Frau nicht ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben bislang 353 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 139 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 481.264 Menschen. Es wurden 338.442 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.267.653.

Geschlossene Kitas

Die Elterninitiative Ali Baba e.V. Holzwickeder Straße 113, ist bis auf Weiteres geschlossen.

Update (28. Februar, 12:20 Uhr): 1.774 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 845,7

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 845,7.

Am Freitag, Samstag und Sonntag sind 1.774 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 105.306 positive Tests vor. 93.783 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 11.033 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 192 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 13 Patient*innen intensivmedizinisch, neun davon mit Beatmung. Dem Gesundheitsamt wurden zwei weitere Todesfälle gemeldet. Leider verstarben am 24. Februar eine 77-jährige Frau ursächlich und ein 81-jähriger Mann nicht ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben bislang 353 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 137 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 481.101 Menschen. Es wurden 338.053 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.267.029.

Update (25. Februar, 12:05 Uhr): 849 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 856,1

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 856,1.

Gestern sind insgesamt 849 positive Testergebnisse hinzugekommen.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 103.532 positive Tests vor. 91.064 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 11.980 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 197 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 16 Patient*innen intensivmedizinisch, 9 davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 352 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 136 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 480.804 Menschen. Es wurden 336.962 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.265.564.

Novavax steht ab Montag zur Verfügung

Ab Montag, 28. Februar, steht der Impfstoff Nuvaxovid des Herstellers Novavax in Dortmund zur Verfügung. Am Donnerstag, 24. Februar, hatte das Land NRW bekanntgegeben, dass der sogenannte "Totimpfstoff" am Samstag, 26. Februar, ausgeliefert wird. In Dortmund können daher am Montag in der Berswordt-Halle die Impfungen mit Novavax starten.

Dieser Impfstoff ist jedoch zunächst für eine bestimmte Personengruppe reserviert. Aus diesem Grund werden die ersten Termine für eine Novavax-Impfung nur an Menschen vergeben, die ihre Berechtigung nachweisen können: In der ersten Woche (28. Februar bis einschließlich 5. März) sind die Termine Menschen vorbehalten,

  • die unter die einrichtungsbezogene Impfpflicht nach §20 a Infektionsschutzgesetz fallen und dies durch ihren Arbeitgeber nachweisen können sowie
  • Menschen, die eine Unverträglichkeit gegenüber mRNA-Impfstoffen haben und dies durch ein ärztliches Attest nachweisen können.

Entsprechende Vordrucke können im Terminportal ausgedruckt werden. Ab der zweiten Woche (ab 6. März) steht Novavax auch allen anderen Dortmunder*innen ab 18 Jahren zur Verfügung.

In der ersten Woche wird die Stadt 5.080 Impfdosen erhalten. Weitere Dosen werden folgen. Die Impfungen mit Nuvaxovid werden ausschließlich mit Termin in der Berswordt-Halle stattfinden. Andere Impfstoffe werden in der Berswordt-Halle zur Sicherheit ab Montag nicht mehr zum Einsatz kommen, um Verwechselungen zu vermeiden.

Termine können ab Freitag, 25. Februar, unter https://dortmund-impftermin.de/novavax gebucht werden. Geimpft wird von Montag bis Samstag zwischen 10:00 bis 17:00 Uhr. Weitere Informationen und Vordrucke, darunter das Blankoformular für die Arbeitgeberbescheinigung, finden sich im Terminbuchungsportal und unter dortmund.de/corona-impfung. Bei der Buchung des Ersttermins wird automatisch ein zweiter Termin generiert, da für den vollständigen Impfschutz die Verabreichung einer weiteren Dosis nach 21 Tagen erforderlich ist.

Update (24. Februar, 12: Uhr): 1.019 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 908,3

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 908,3. Gestern sind insgesamt 1.019 positive Testergebnisse hinzugekommen.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 102.683 positive Tests vor. 89.503 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 12.692 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 204 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 18 Patient*innen intensivmedizinisch, 10 davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 352 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 136 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 480.565 Menschen. Es wurden 336.196 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.264.489.

Corona in den Stadtbezirken

Die Stadt Dortmund stellt den monatlichen Überblick zum Coronavirus aus den einzelnen Stadtbezirken als Tabelle sowie die dazugehörige Fachkommentierung aus dem Gesundheitsamt zur Verfügung.

Update (23. Februar 13:50 Uhr): 907 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 932,6

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 932,6.

Gestern sind insgesamt 907 positive Testergebnisse hinzugekommen.

Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 101.664 positive Tests vor. 87.662 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 13.514 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 212 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 21 Patient*innen intensivmedizinisch, 11 davon mit Beatmung.

Zurzeit werden in Dortmund 212 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 21 Patient*innen intensivmedizinisch, 11 davon mit Beatmung. In Dortmund starben damit bislang 352 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 136 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 480.417 Menschen. Es wurden 335.624 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.263.707.

Update (22. Februar 12:10 Uhr): 371 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 984,7

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 984,7.

Gestern sind insgesamt 371 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 100.757 positive Tests vor. 85.787 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 14.482 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 220 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 20 Patient*innen intensivmedizinisch, 12 davon mit Beatmung. Leider wurde dem Gesundheitsamt ein weiterer Todesfall gemeldet. Eine 70-jährige Frau verstarb am Samstag ursächlich an Covid-19. In Dortmund starben damit bislang 352 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 136 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 479.589 Menschen. Es wurden 333.111 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.260.053.

Update (21. Februar, 12:25 Uhr): 1.947 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 1.057,5

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 1.057,5.

Am Freitag, Samstag und Sonntag sind insgesamt 1.947 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 100.386 positive Tests vor. 83.837 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 16.062 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 222 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 22 Patient*innen intensivmedizinisch, 8 davon mit Beatmung.

Leider wurde dem Gesundheitsamt ein weiterer Todesfall gemeldet. Eine 70 Jahre alte Frau starb am Freitag ursächlich an Covid-19. In Dortmund starben damit bislang 351 Menschen ursächlich an Covid-19, weitere 136 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 479.076 Menschen. Es wurden 331.589 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.257.780.

Mobile Impfaktion

Die Stadt Dortmund impft am Dienstag, 22. Februar, zwischen 15:00 und 18:00 Uhr, in der Kana-Suppenküche (Mallinckrodtstr. 114). Zur Auswahl stehen die Wirkstoffe von BioNTech und Moderna.

Update (18. Februar, 13:00 Uhr): 1.154 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 1.153,7

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 1.153,7.

Am Donnerstag sind insgesamt 1.154 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 98.439 positive Tests vor. 80.544 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 17.409 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 255 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 23 Patient*innen intensivmedizinisch, 12 davon mit Beatmung. Leider wurden dem Gesundheitsamt drei weitere Todesfälle gemeldet. Eine 91-jährige Frau und eine 75-jährige Frau verstarben am 15. Februar nicht ursächlich an COVID-19. Bereits am 5. Februar starb eine 80-jährige Frau ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben damit bislang 350 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 136 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 478.825 Menschen. Es wurden 330.837 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.256.711.

Geschlossene Kitas

Die FABIDO-Kita Haydnstraße ist geschlossen worden.

Update (17. Februar, 12:10 Uhr): 1.164 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 1.213,9

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 1.213,9.

Am Mittwoch sind insgesamt 1.164 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 97.285 positive Tests vor. 78.165 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 18.637 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 246 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 24 Patient*innen intensivmedizinisch, 15 davon mit Beatmung. Leider wurde dem Gesundheitsamt ein weiterer Todesfall gemeldet. Eine 68-jährige Frau starb am 11. Februar nicht ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben damit bislang 349 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 134 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 478.466 Menschen. Es wurden 329.501 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.254.928.

Update (16. Februar, 12:20 Uhr): 1.126 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 1.359,2

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 1.359,2.

Am Dienstag sind insgesamt 1.126 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 96.121 positive Tests vor. 75.632 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 20.007 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 241 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 24 Patient*innen intensivmedizinisch, 14 davon mit Beatmung. In Dortmund starben bislang 349 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 133 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 478.191 Menschen. Es wurden 328.469 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.253.504.

Geschlossene Kitas

Die Fabido-Kita Grävingholzstr. 59 ist geschlossen worden.

Update (15. Februar, 12:20 Uhr): 731 weitere positive Testergebnisse – RKI-Inzidenzwert beträgt 1.487,3

Der auf Basis der gestrigen Meldungen vom RKI errechnete Inzidenz-Wert beträgt für Dortmund 1.487,3.

Am Montag sind insgesamt 731 positive Testergebnisse hinzugekommen. Seit dem ersten Auftreten der Erkrankung in Dortmund liegen insgesamt 94.995 positive Tests vor. 73.527 Menschen gelten als genesen. Aktuell sind 20.986 Menschen in Dortmund mit dem Virus infiziert.

Zurzeit werden in Dortmund 229 Corona-Patient*innen stationär behandelt, darunter 23 Patient*innen intensivmedizinisch, 14 davon mit Beatmung. Leider wurde dem Gesundheitsamt ein weiterer Todesfall gemeldet. Am Sonntag starb ein 81-jähriger Mann ursächlich an COVID-19. In Dortmund starben damit bislang 349 Menschen ursächlich an COVID-19, weitere 133 mit Corona infizierte Patient*innen verstarben aufgrund anderer Ursachen.

Vollständig geimpft sind in Dortmund bislang 477.876 Menschen. Es wurden 327.552 Auffrischungsimpfungen verabreicht. Die Anzahl aller insgesamt durchgeführten Impfungen beträgt 1.252.170.

Geschlossene Kitas

Die Elterninitiative Löwenzahn in Hörde ist geschlossen worden.

Corona in den Stadtbezirken

Die Stadt Dortmund stellt den monatlichen Überblick zum Coronavirus aus den einzelnen Stadtbezirken als Tabelle sowie die dazugehörige Fachkommentierung aus dem Gesundheitsamt zur Verfügung.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.