Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Kultur

Siebdruck und Sonnensystem sind Thema bei Sonntagsführungen durch die städtischen Museen

Nachricht vom 21.04.2022

Am Sonntag, 24. April, haben die städtischen Museen in Dortmund wieder einige Führungen für die Bürger*innen im Angebot. Das Westfälische Schulmuseum lockt mit faszinierenden Infos über unser Sonnensystem, woanders wird es schaurig.

Tellurium Erde und Mond

Es gibt viel zu erfahren in der Ausstellung "Sonne, (Erde), Mond und Sterne" im Schulmuseum
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Josephin Fohrmann-Köhler

"Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen": Unter diesem Titel präsentiert sich derzeit die Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U. Am Sonntag, 24. April, gibt es um 15:00 Uhr eine 90-minütige öffentliche Führung durch die Ausstellung. Treffpunkt ist der Eingang auf Ebene 5. Der Eintritt und die Führung sind frei.

Eine Führung durch die Ausstellung "Werde, die du bist! Ruth Baumgarte - Lebenskunst" im Museum für Kunst und Kulturgeschichte startet um 14:00 Uhr (3 Euro Führung plus 6/3 Euro Eintritt). Zu entdecken sind eine emanzipierte Künstlerinnenpersönlichkeit und ihr gegenständliches Werk: In rund 180 Zeichnungen und Gemälden beschäftigte sich Ruth Baumgarte (1923 - 2013) mit den Themen ihrer Zeit.

Siebdruck-Technik kann ausprobiert werden

Außerdem hat im MKK wieder die Siebdruck-Werkstatt geöffnet: Von 14:00 bis 17:00 Uhr können Jung und Alt im Museumscafé eine Neuinterpretation des Objekts des Monats April - das Bildnis einer Dame im Alter von 58 Jahren eines Niederländischen Meisters - auf Leinenbeutel drucken. Das Objekt des Monats ist vorab kostenfrei in der Dauerausstellung zu sehen.

Das Westfälische Schulmuseum lädt zur Familienführung: Um 14:30 Uhr startet ein Rundgang mit anschließender Bastelaktion durch die aktuelle Sonderausstellung "Sonne, (Erde), Mond und Sterne". Der Eintritt kostet 3 Euro pro Person.

Leben der "Hoeschianer" im Fokus

Im Hoesch-Museum geht es ab 14:00 Uhr in einer Führung um die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der "Hoeschianer" und den Strukturwandel. Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden. Die Führung kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro. Der Eintritt in die Ausstellung ist frei. Im Hoesch-Museum gilt die 3G-Regel.

Führung mit Grusel-Garantie

Die Ausstellung "Horror im Comic" im schauraum: comic + cartoon präsentiert anhand von Originalzeichnungen 70 Jahre Comic-Horror: von Dracula und Frankenstein über Geister und Dämonen bis zur Zombie-Invasion der Walking Dead und japanischem Manga-Gore. Eine Führung durch die Ausstellung startet um 13:00 Uhr (3 Euro, Eintritt frei).

Eine Führung um 15:00 Uhr durch das Brauerei-Museum (Steigerstr. 16) vermittelt in 90 Minuten Eindrücke von der Blütezeit der Bierstadt Dortmund seit den 1950er Jahren und erläutert den Prozess des Brauens (Führung 4,50 Euro pro Person, Eintritt frei).

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.