Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Frühling

Fast 500 Blumenampeln verschönern Dortmunds City und Vororte

Nachricht vom 12.05.2022

Zum Evangelischen Kirchentag 2019 schmückten weniger als 100 Blumenampeln die City. In diesem Jahr sind es 470 hängende Kästen, die alle zwölf Stadtbezirke verschönern. Neben den Blumenampeln gibt es jetzt auch Säulen und Türme.

Blumenampel vor dem Alten Stadthaus hängend

470 Blumenampeln schmücken jetzt die Stadt.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Dortmund-Agentur / Roland Gorecki

Seit dem evangelischen Kirchentag 2019 erfreuen die Blumenampeln an den Leuchten und Laternen der Stadt jedes Jahr erneut die Dortmunder*innen. In dieser Woche sind die ersten Blumenampeln der neuen Saison wieder aufgehängt worden.

Nach und nach kamen Blumenampeln in sämtlichen zwölf Stadtbezirken hinzu. 2021 waren es bereits 383 Ampeln, in 2022 sind es 470 Ampeln und 19 zusätzliche Blumensäulen oder Bumentürme. Neu in diesem Jahr sind unter anderen 31 Blumenampeln im Umfeld des Rombergparks.

Bis Ende des Monats werden sämtliche Blumenampeln und -säulen an ihren Standorten aufgehängt oder aufgestellt sein. So haben sie genügend Zeit bis zum Sommer die volle Blütenpracht zu entwickeln und wieder zu Nektartankstellen für Bienen und zu Anziehungspunkten für Schmetterlinge zu werden.

Ampeln bleiben bis Ende Oktober hängen

"Erneut setzen wir in 2022 wieder auf die Farben der Stadt: Gelb, Rot und Weiß. Und es gibt einen Blumenmix aus Hängegeranien, Petunien und Bidens. Wir lieben die Blumenampeln einfach genauso wie die Dortmunderinnen und Dortmunder", sagt Ulrich Finger, der Leiter des Grünflächenamtes. "Sie sind einfach der blühende Akzent an prägenden Orten."

Bis Ende Oktober bleiben die Ampeln an den Laternen hängen und es ist sicher, dass sie auch im nächsten Jahr wieder zurückkehren werden. Einmal pro Woche werden die Ampeln gut gewässert – so hat es sich schon in den vergangenen Jahren bewährt.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.