Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Internationales

Dortmunder Delegation reist zur Feier 60-jähriger Städtepartnerschaft nach Amiens

Nachricht vom 17.05.2022

Am Dienstag, 17. Mai, startet eine 11-köpfige Delegation unter Leitung von Oberbürgermeister Thomas Westphal in die französische Partnerstadt Amiens, um dort das 60-jährige Bestehen der Städtepartnerschaft zu feiern.

Kathedrale Notre-Dame

Die Kathedrale von Amiens
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Tourist Office and Somme Tourisme

Am 20. November 1959 fasste der Rat der Stadt Dortmund den endgültigen Beschluss auf Anerkennung einer Städtepartnerschaft mit Amiens. Die feierliche Proklamierung der Partnerschaft zwischen Dortmund und Amiens erfolgte während einer Ratssitzung im Goldsaal der Westfalenhalle am 2. April 1960 durch die damaligen Oberbürgermeister Dietrich Keuning und Maurice Vast. Und quasi dort, wo alles offiziell begann, wird am Dienstag, 17. Mai, auch die Dortmunder Delegation nach Frankreich aufbrechen. Treffpunkt zum Start der Reise ist vor dem Goldsaal. Die Jubiläumsfeierlichkeiten waren ursprünglich für 2020 geplant, mussten pandemiebedingt jedoch verschoben werden.

OB Thomas Westphal wird unter anderem von Bürgermeisterin Barbara Brunsing, Klaus Wegener, Präsident der Auslandsgesellschaft, Vertreter*innen der Kommunalpolitik (Thomas Bahr, CDU; Olaf Schlienkamp, SPD) und Verwaltung und Zivilgesellschaft begleitet. Aufgrund der aktuellen und künftig angestrebten Kooperationen hat die Stadt Amiens explizit Vertretungen der Dortmunder Philharmoniker, (Dr. Michael Stille) der Wissenschaft (Angela Märtin), der Feuerwehr (Dirk Aschenbrenner) und des Zoos (Stephanie Zech) eingeladen. Im Rahmen der Feierlichkeiten soll auch die Partnerschaft des Club41 Amiens mit dem OT115 Dortmund auf eine neue Ebene gestellt werden, so dass Vertreter*innen beider Vereine (Service-Clubs) in das Jubiläumsprogramm eingebunden werden.

Kulturelles Begrüßungsprogramm

Am Anreisetag findet abends im Musée de Picardie die offizielle Feierstunde statt. Nach den Ansprachen der Amienser Bürgermeisterin Brigitte Fouré und Oberbürgermeister Thomas Westphal wird die Erneuerung der Partnerschaftsurkunde aus 1960 von beiden Stadtoberhäuptern signiert. Auch Absichtserklärungen des Club41 Amiens mit dem Old Table 115 Dortmund und der beiden Feuerwehren sowie Zoos werden förmlich geschlossen. Alle Gäste erwartet ein gemischtes Musikprogramm mit den Nationalhymnen - gesunden von dem "Longueau Choir" -, der Videoeinspielung der Kooperation der Dortmunder Philharmoniker und dem Orchestre de Picardie sowie mit einer Darbietung des Conservertoire á Rayonnement Régional. Als Überraschung für die Gäste möchte die Stadt Amiens ein Bier mit dem Namen "1960" in Anlehnung an das Gründungsjahr der Städtepartnerschaft präsentieren - das Rezept ist (noch) strenggeheim und wurde von dem örtlichen Brauer kreiert.

Der nächste Tag beginnt mit der Besichtigung der Kathedrale "Notre Dame d`Amiens", dem wohl bedeutendsten, baulichen Aushängeschild der Stadt Amiens. Anschließend kann sich die Dortmunder Delegation auf die Einweihung des DoRhinos auf dem Platz vor dem Maison de la Culture freuen - das Design sowie das dahinterstehende Projekt ist eine Überraschung für die Stadt Dortmund. Nach dem Besuch des Konzerts "Les pauses musicales de l`Orchestre des Picardie" und der Begegnung mit dem Vizepräsidenten für Tourismus Paul-Eric Décle, dem Direktor des Orchesters, Pierre Savreux, und dem Direktor des Kulturhauses, Laurent Dreano wartet auf die Dortmunder Delegation noch ein Jubiläumslunch bevor bereits wieder die Heimreise ansteht.

Zur Städtepartnerschaft mit Amiens

Die Stadt mit einer Fläche von 50,09 km² (zum Vergleich Amiens Métropole 352,71 km² und Dortmund 280,7 km²) liegt etwa 120 Kilometer (Luftlinie) nördlich von Paris an der kanalisierten Somme und an der Einmündung ihrer linken Nebenflüsse Selle und Avre. Weitere große Städte in der Nähe sind Lille (etwa 100 Kilometer nordöstlich von Amiens) und Rouen (etwa 100 Kilometer südwestlich).

Amiens ist Partnerstadt von Dortmund und Görlitz in Deutschland sowie von Darlington in Großbritannien und Tulsa in den Vereinigten Staaten von Amerika. Weitere Beziehungen mit dem Ziel einer sozialen und wirtschaftlichen Zusammenarbeit bestehen zu Brighton und Hove in Großbritannien, Lemberg in der Ukraine und Santa Catarina auf der Insel Santiago von Kap Verde. Auch zur Stadt Nador in Marokko gibt es Kontakte. Die Geschichte von Sankt Martin, der als Soldat der römischen Armee seinen Mantel mit einem frierenden Bettler am Tor von Amiens teilt, ist weltweit bekannt.

Bestes europäisches Reiseziel 2022

Amiens bewarb sich um den Titel "Best European Destination 2022" und landete erfolgreich auf dem dritten Platz noch vor London, Prag und Wien. Während dieses Wettbewerbs beurteilte das Medienunternehmen Condé Nast Amiens als das romantischste Reiseziel Frankreichs und Forbes USA vergab den Titel "Best Family City Break in Europe" an Amiens. Die Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 finden in Frankreich statt. Amiens bringt sich hierfür als HostCity ein und bietet sich aufgrund der vorhandenen Sportstätten für folgende Disziplinen an: Tennis, Rollstuhltennis, Schwimmen, Handball, Volleyball, Feldhockey, Judo, Tischtennis, Rugby, Fußball und Leichtathletik. Im Jahr 2020 war Amiens die Europäische Jugendhauptstadt. Außerdem hat sich Amiens – seit 1992 ernannt zur "Stadt der Kunst und Geschichte"- bereits mehrmals (leider erfolglos) um den Titel Europäische Kulturhauptstadt beworben, für den Titel im Jahr 2028 wird sich Amiens erneut bewerben.

Die Stadt Amiens lockt mit Ihren Sehenswürdigkeiten und aufgrund der geografischen Lage eine Vielzahl von Touristen in die Stadt. Die für Amiens bedeutendste Sehenswürdigkeit ist die Kathedrale, insbesondere mit ihrer im Sommer durchgeführten Lichtilluminationen. Auch viele Pilgerer*innen führt der Jakobsweg nach bzw. durch Amiens, in 2018 wurden die zwei Stifte "Mont Saint-Michel" und "Compostelle" versiegelt, um den Beginn des neuen Wegs zwischen Amiens und Rouen zu kennzeichnen.

Zum Thema

Weitere Informationen, u.a. auch zu Austauschaktivitäten sowie weitere Links finden Sie online.

Dieser Beitrag befasst sich mit zentralen Angelegenheiten des Stadtmarketing der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.