Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Beteiligung

Rückblick auf Beteiligung in der Nordstadt – Bürger*innen bringen viele Ideen mit ein

Nachricht vom 03.06.2022

Was macht die Dortmunder Nordstadt aus? Wo läuft es gut und an welchen Stellen gibt es noch Verbesserungsbedarfe? Welche Ideen bringen die Nordstadt weiter voran? Diese und weitere Fragen wurden im Rahmen der drei Beteiligungsveranstaltungen zu den sogenannten "vorbereitenden Untersuchungen" Nordstadt diskutiert.

Die Untersuchungen prüfen, ob die Nordstadt mit ihren Quartieren Hafen, Nordmarkt und Borsigplatz auch zukünftig als Sanierungsgebiet ausgewiesen werden soll.

Rund 100 Teilnehmer*innen nutzten die Gelegenheit sowohl vor Ort als auch digital ihre Ideen und Anregungen einzubringen. Rege Diskussionen gab es zu bekannten Themen wie Sauberkeit und Sicherheit, aber auch viele neue Impulse. Im Bereich Verkehr nannten die Teilnehmer*innen besonders häufig die Notwendigkeit zur Stärkung des Radverkehrs sowie zur Verbesserung der Parksituation in der Nordstadt. Weiterhin diskutierten die Anwesenden intensiv das Thema Verbesserung der Grün- und Aufenthaltsflächen sowie der Entsiegelung von Flächen z.B. in den vielen Innenhöfen der Nordstadt. Als Probleme im Gebäudebestand nannten die Teilnehmer*innen u.a. leerstehende Ladenlokale sowie den schlechten Zustand einiger Immobilien. Die Stärkung der Kulturszene aber auch der Schulen und Kitas im Stadtteil beschäftigte ebenfalls viele der Teilnehmenden.

Der Beteiligungsprozess ist noch nicht abgeschlossen

Alle gesammelten Ideen und Anregungen fließen in die weitere Arbeit der "Vorbereitenden Untersuchungen" zur Prüfung eines neuen Sanierungsgebietes. Ideen können auch noch immer eingebracht werden – per Mail an nordstadt@stadtdo.de. Unter dieser Mailadresse können ebenso auch noch Fragen zu den "Vorbereitenden Untersuchungen" oder zum Sanierungsgebiet gestellt werden.

Nach den Sommerferien werden außerdem noch die Eigentümer*innen am 24. August abends im Rahmen eines "Eigentümer*innen-Forums XXL" der Nordstadt im Rahmen einer Befragung sowie einer großen Veranstaltung beteiligt. Eine Einladung wird wie gewohnt an Immobilienbesitzer*innen verschickt.

Darüber hinaus sind verschiedene kleinteilige Beteiligungsformate mit den Bewohner*innen vorgesehen. Alle Ergebnisse fließen in die vorbereitenden Untersuchungen oder in ein neues Nordstadt Programm ein.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.