Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Freizeit

Naturfans bekommen im Rombergpark diverse Führungen bei der Woche der Botanischen Gärten geboten

Nachricht vom 13.06.2022

Gleich drei Führungen stehen am Freitag, 17. Juni, und Sonntag, 19. Juni, im Rombergpark für Tier- und Naturfans auf dem Plan. Thema ist der globale Handel mit Pflanzen.

Zur Ausstellung im Dortmunder U "FLOWERS! Blumen in der Kunst des 20. & 21. Jahrhunderts" findet eine Führung im Botanischen Garten Rombergpark statt. Dr. Patrick Knopf, Direktor Botanischer Garten Rombergpark, führt am Sonntag, 19. Juni, 18:00 Uhr, durch "Farben in Blüten und Blumen – Ein Erfolgsmodell der Evolution". Der Treffpunkt ist am Eiskeller (Eingang Nord). Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich unter: info@dortmunder-u.de

Buchsbaumzuensler

Buchsbaumzuensler
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): HubiB/Wikipedia

Die neuen Wilden

Heute werden Pflanzen und deren Samen in kürzester Zeit über riesige geographische Distanzen und in nie dagewesenem Umfang transportiert: Für den Gartenbau, die Landwirtschaft, oder als blinde Passagiere in Getreide, Wolle oder Reifenprofilen. Fast überall auf der Erde ist die "natürliche" Vegetation unter Druck: Die Etablierung von einmal eingeführten Pflanzen ist gegebenenfalls durch Landnutzungswandel und den globalen Klimawandel dramatisch erleichtert. Dabei denken wir hierzulande oft, das nur wir die Probleme mit den "Neuen Wilden" haben. Doch das stimmt nicht – auch bei der Ausfuhr heimischer Pflanzen in andere Länder sind wir Exportweltmeister. Auf der Führung wollen wir diese Exportschlager kennenlernen und auch die Probleme welche sie auf den anderen Kontinenten verursachen.

Hendrik Denkhaus, Wissenschaftliche Mitarbeiter Botanischer Garten Rombergpark, führt am Freitag, 17. Juni, 13:00 Uhr, durch "Neue Wilde – Globalisierung in der Pflanzenwelt im Botanischen Garten". Der Treffpunkt ist am Eiskeller (Eingang Nord). Die Teilnahme kostet pro Person zwei Euro (Kinder bis 14 Jahren frei). Anmeldung erforderlich bis zum 16. Juni unter botanischer-garten@dortmund.de oder 0231 50-24164.

Aliens vs. Predator

Mit den globalen Handel werden Pflanzen in kürzester Zeit über riesige geographische Distanzen transportiert: sei es gewollt oder ungewollt. Mit der Etablierung von einmal eingeführten Pflanzen werden gegebenenfalls auch Schädlinge eingeführt. Dies geschieht in Form von Eiern, Larven oder Sporen. Alles kann darunter sein - Bakterien, Pilze und Insekten, die sozusagen als blinde Passagiere mitreisen. Die Probleme, die sie verursachen können, sind gewaltig. Rostkrankheiten die unsere Getreideernten bedrohen, Bakteriosen die Obstbäume schädigen oder auch der sehr prominente Buchsbaumzünsler, der unsere Buchsbaumkugeln zum Fressen gern hat. Bei der Führung wird geschaut, ob einige dieser blinden Passagiere auch im Rombergpark zu finden sind.

Parkdirektor Dr. Patrick Knopf führt am Sonntag, 19. Juni, 15:00 Uhr, durch "Neue Wilde – Globalisierung in der Pflanzenwelt im Botanischen Garten Rombergpark". Der Treffpunkt ist am Eiskeller (Eingang Nord). Die Teilnahme kostet pro Person zwei Euro (Kinder bis 14 Jahren frei). Eine Anmeldung ist bis zum 17. Juni erforderlich unter botanischer-garten@dortmund.de oder 0231 50-24164.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.