Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bildung

Ukrainische Kinder- und Jugendbücher sind neu in der Stadt- und Landesbibliothek

Nachricht vom 05.09.2022

Der Bestand an ukrainischen Büchern in der Stadt- und Landesbibliothek ist deutlich gewachsen: Dank eines 75 Bücher umfassenden Pakets vom Goethe-Institut Ukraine können nun mehr als 100 Kinder- und Jugendbücher in ukrainischer Sprache ausgeliehen werden.

ukrainische Bücher aus der Internationalen Bibliothek in der Zentralbibliothek mit Bibliotheksmitarbeiterin Sophia Paplowski

Ukrainische Bücher aus der Internationalen Bibliothek in der Zentralbibliothek mit Bibliotheksmitarbeiterin Sophia Paplowski.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): StLB Dortmund

Darunter sind Bücher ukrainischer Autor*innen ebenso wie Übersetzungen von Klassikern z.B. von Janosch, Michael Ende oder J.K. Rowling. Die Bücher finden sich in der "Internationalen Bibliothek" im Erdgeschoss.

Der Zuwachs geht zurück auf das Projekt "Ein Koffer voll mit Büchern": Um geflüchteten Ukrainer*innen das Ankommen zu erleichtern und den Familien ein Stück Heimat im neuen Land zu bieten, hat das Goethe-Institut Ukraine in Kooperation mit dem Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv) und dem Ukrainischen Buchinstitut das Projekt ins Leben gerufen. Gefördert wird es durch das Auswärtige Amt.

Insgesamt hat das Goethe-Institut 800 Bestellungen aus ganz Deutschland erhalten. Die Stadt- und Landesbibliothek Dortmund ist eine der ersten 150 Bibliotheken, die das Buchpaket erhalten haben.

Zum Thema

Weitere Informationen finden Sie online.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.