Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Bombenfund

Blindgänger an der Bülowstraße gefunden - 1.600 Anwohner*innen betroffen

Nachricht vom 09.11.2022

Im Rahmen einer geplanten Baumaßnahme im Bereich der Bülowstraße wurde am Mittwoch, 9. November, ein 250-Kilogramm-Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden. Das Kampfmittel muss noch heute durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft werden.

Fund einer Bombe, 250 kg, britisch, im Bereich der Bülowstraße, Dortmund

Evakuierungsradius am Mittwoch, 9. November 2022.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund

Aus Sicherheitsgründen muss deshalb das umliegende Gebiet in einem Radius von 250 Metern evakuiert werden.

1.600 Anwohner*innen betroffen

Von der Evakuierung sind u.a. ca. 1600 Anwohner*innen, diverse Geschäfte in der Schützenstraße, das Kundenservicecenter der Deutschen Telekom, die FABIDO Kindertagesstätte I, die FABIDO Kindertagesstätte II, die FABIDO Kindertagesstätte Mallinckrodtstraße 266, die AtmoVitale GmbH-Intensivpflege-Heimbeatmung, der Seniorenwohnsitz Nord und die Hauptschule Lützowstraße betroffen.

Eine Evakuierungsstelle wird am Helmholz-Gymnasium eingerichtet.

Gebiet umfahren und Einschränkungen im ÖPNV

Verkehrsteilnehmer*innen werden gebeten, das gesamte Gebiet großräumig zu umfahren. Die Stadtbahnlinie U47 endet während der Entschärfung an der Haltestelle "Hafen" (aus Richtung Norden) und "Schützenstraße" (aus Richtung Süden). Sie pendelt zwischen der Endstelle "Westerfilde" und "Hafen" sowie "Schützenstraße" und "Aplerbeck U". Die Buslinie 412 fährt eine Umleitung, die Haltestellen "Schützenstraße" und "Goethestraße" können nicht angefahren werden. Die Haltestelle "Immermannstr./Klinikzentrum U" befindet sich ersatzweise auf der Münsterstraße/Eberstraße (Haltestelle NE1).

Zum Thema

Alle aktuellen Informationen der Stadt Dortmund finden Sie eingebunden auf Twitter unter dem Hashtag #dobombe.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.