Friedensplatz altes Stadthaus

Nachrichtenportal

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Jesús González Rebordinos

Forschung und Sicherheit

ADLeR-Projekt bewirbt sich um die Förderung einer Umsetzungsphase

Nachricht vom 04.12.2022

Es ist vollbracht – das Strategiekonzept, als Ergebnis der letzten 18 Monate Projektarbeit unter dem Titel „Automatisiertes Detektions-, Melde- und Leitsystem für Rettungskräfte – Rettungskette neu denken“ wurde zum Ende der Konzeptphase am 30.11. eingereicht. Damit stellen sich die Projektpartner dem SifoLIFE-Förderwettbewerb und hoffen nun auf die Auswahl zur Förderung einer Umsetzungsphase, die voraussichtlich im Spätsommer 2023 starten würde.

Projektgrafik mit Nennung der Projektpartner

Projekt A.D.L.e.R - Rettungskette neu denken
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Alle Rechte vorbehalten Feuerwehr Dortmund

Hier soll der Sicherheitsgewinn durch die Integration privater Smart Home Systeme und der Hilfeleistung von Ersthelfenden in die Rettungskette demonstriert werden. Durch die Demonstration des Lösungsansatzes in einem Dortmunder Modellgebiet, wird bereits in der Umsetzungsphase ein Beitrag zur Sicherheit der Menschen vor Ort geleistet und die weitreichende Verwertung des Lösungsansatzes über dessen Grenzen hinaus forciert.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier:

A.D.L.e.R. -- Rettungskette neu denken

Die Konzeptphase des ADLeR-Projekts wurde durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen der Förderinitiative „SifoLIFE“ (Förderkennzeichen 13N15616 und 13N15617) des Programms „Forschung für die zivile Sicherheit“ mit insgesamt 250.000 Euro gefördert.

OKr/AL - Pressestelle Feuerwehr