Dortmund überrascht. Dich.
Ideenentwicklung Sommerakademie 2016

Projekt "nordwärts"

Bild: Stadt Dortmund / Anja Kador

Beteiligungsformate

Um die breite Teilhabe der Menschen am Projekt "nordwärts" zu sichern, wurden und werden mehrere, sehr unterschiedliche Formate entwickelt und im Laufe des Projektes erprobt.

Hierzu gehören die Nordforen und Bürgercafés, die in jedem Stadtbezirk Bürgerinnen und Bürger dazu einluden oder noch einladen, sich über das Projekt "nordwärts" sowie verschiedene Einzelprojekte zu informieren und eigene Ideen einzubringen.

Daneben gibt es die Expertenforen, in denen erste Ergebnisse und Projektvorschläge präsentiert und diskutiert werden, um Feedback zum Projekt und den entwickelten Projektvorschlägen zu erhalten und Projektinitiativen der Expertinnen und Experten anzuregen.

Weiterhin finden Workshops zu unterschiedlichen, konkreten Themenbereichen statt, bei denen es darum geht, konkrete Projekte weiterzuentwickeln.

2015

Im Jahr 2015 fanden insgesamt 50 Veranstaltungen/Aktionen statt, an denen rund 2.230 Menschen teilnahmen:

Rund 2.000 Ideen wurden in den Prozess eingebracht und fast 200 "nordwärts"-Projekte aufgenommen.

2016

Im Jahr 2016 fanden insgesamt 53 Veranstaltungen/Aktionen statt, an denen sich rund 2.516 Menschen beteiligten