Dortmund überrascht. Dich.
Lanstroper See

Projekt "nordwärts"

Bild: Manfred Mertins

"Nordwärts"-Fotografen gesucht!

Fotowettbewerb

Die Frist für Foto-Einsendungen ist verstrichen.

Die Gewinner werden im Spätsommer hier bekannt gegeben.

Plakat Fotowettbewerb

Plakat Fotowettbewerb

Du hast deine Kamera auf Streifzügen durch die nördlichen Stadtbezirke Dortmunds immer griffbereit? Du hast einen Blick für die Schönheiten, besonderen Orte oder verschwiegenen Ecken des "Nordwärts"-Gebietes?

Dann werde „Nordwärts“-Fotograf!

Ob Landschaft und Panorama, historische oder moderne Gebäude, Wasserläufe und -flächen, Menschen oder besondere Situationen, zeig uns das andere, das neue, das unbekannte „Nordwärts“ und überrasche uns mit Perspektiven, die neugierig machen, nordwärts zu schauen.

Prämiert werden die Plätze 1 bis 10. Die Gewinner werden ihre Motive u.a. im „Nordwärts“-Kalender 2018 wiederfinden, zudem winken weitere attraktive Sachpreise.
Eine Auszahlung der Preise in bar ist ausgeschlossen.

Die Anzahl der eingesandten Fotos ist auf eines je Teilnehmer/in beschränkt.

Bitte sende Dein(e) Foto(s) per E-Mail bis zum 30.06.2017 unter Angabe Deines Vor- und Nachnamens, Deiner Postadresse sowie eines Titel des Fotos, einer Kurzbeschreibung zum Motiv mit Ortsangabe unter dem Stichwort "Nordwärts"-Fotograf an nordwaerts@dortmund.de.

Teilnahmebedingungen und Infos

Folgende Kriterien sollte dein Foto erfüllen:

  • Das Motiv muss in der „Nordwärts“-Gebietskulisse aufgenommen worden sein.
  • Es soll in digitaler Form eingereicht werden und im Hochformat erstellt sein.
  • Das Foto darf weder Datumsstempel noch eine Markierungen enthalten.
  • Die Auflösung des Fotos muss bei mind. 300 dpi liegen (bei einer Breite von 20 cm).
  • Auf Fotos abgebildete Personen oder Personengruppen müssen Ihr Einverständnis zur Abbildung schriftlich erklären. Die Erklärung(en) sind vorzuhalten.
  • Mit Photoshop, Picasa oder ähnlichen Programmen bearbeitete Fotos sind von der Teilnahme ausgeschlossen, ein Fotozuschnitt ist allerdings möglich.
  • Eingesandte Fotos müssen frei von Gewalt, Pornografie und extremistischem Gedankengut sein.

Einverständniserklärung:

Mit der Einsendung des Fotos

  • räumt der/die Einsender/in unentgeltlich und unwiderruflich das einfache, räumlich, inhaltlich und zeitlich uneingeschränkte Nutzungs- und Verwertungsrecht im Rahmen des Projektes „Nordwärts“ ein.
  • erklärt sich der/die Einsender/in bereit, dass das eingereichte Foto im Rahmen des Projektes veröffentlicht und ausgestellt werden darf (u.a. in Publikationen, im Internet, in Presseberichten).
  • bestätigt der/die Einsender/in, dass das Bild selbst aufgenommen wurde und die Publikation keine Rechte Dritter verletzt (Urheberrecht, Persönlichkeitsrechte etc.).

Hinweis

Das „Nordwärts“-Kuratorium entscheidet über die Auswahl und Platzierung aller Einsendungen. Die Bekanntgabe und die Preisverleihung erfolgen im Spätsommer 2017.