Dortmund überrascht. Dich.
Hafenkran bei Nacht

Projekt "nordwärts"

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Franziska Lütz

Austausch

Mit "nordwärts" in die Zukunft blicken - Einladung zum Symposium

Nachricht vom 04.03.2019

Im Zukunftssymposium "nordwärts" sind noch wenige Plätze frei. Es findet am Freitag, 22. März 2019, von 13:00 bis 18:00 Uhr, in der Kokerei Hansa in Dortmund-Huckarde statt.

Das städtische Zehnjahresprojekt "nordwärts" lädt zum Austausch ein - zu spannenden Ansätzen, interkulturellen Konflikten und schwer erreichbaren Zielgruppen in der Bürgerbeteiligung sowie der Rolle der Ortspolitik in der innovativen Quartiersentwicklung.

Wie immer bei "nordwärts" steht für alle Teilnehmenden das "Mitdenken" und "Mitmischen" im Vordergrund. Neben dem fachlichen Austausch werden neue Ideen für die "nordwärts"-Projektarbeit entwickelt.

Das hochkarätig besetzte Programm bietet Diskussionen, eine Projekt- und Ideenbörse sowie drei Workshops zu den Herausforderungen, vor denen "nordwärts" mit seinen Teilprojekten steht.

Zum Thema

Das Programm zum Herunterladen finden Sie online. Anmeldungen bis zum 15. März 2019 per E-Mail oder Telefon.

Im Projekt “nordwärts“ arbeitet die Dortmunder Stadtgesellschaft seit 2015 daran, die Lebensverhältnisse in ganz Dortmund anzugleichen – dialog- und beteiligungsorientiert.