Hafenkran bei Nacht

Projekt "nordwärts"

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Franziska Lütz

Umwelt

Zwei "nordwärts"-Projekte laden ein: "KoopLab meets iResilience – Gemeinsam für gutes Klima und attraktives Grün"

Nachricht vom 26.08.2021

Die Koordinierungsstelle "nordwärts" initiiert und begleitet neben eigenen Projekten auch Forschungsprojekte, die zusätzliche Expertise in die strategische Arbeit von "nordwärts" einfließen lassen. Darüber werden immer wieder neue Impulse zu verschiedenen Themengebieten entwickelt und Formate zur Beteiligung erprobt. Nun stehen zwei Projekttermine fest.

Die beiden vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) geförderten Forschungsprojekte "KoopLab" und "iResilience" haben sich vernetzt und machen "gemeinsame Sache". Beide Projekte laden zu einem Informations- und Mitmachtag ein, der am Dienstag, 31. August, ab 15:00 Uhr auf der KoopLab-Fläche im Blücherpark stattfindet, um mit den Projektpartner*innen ins Gespräch zu kommen.

Darum geht es genau:

  • Hitzeentwicklung im Hafen: Für die eigenverantwortliche Prävention vor gesundheitlichen Belastungen bei Hitze gibt es Informationsmaterialien zum Mitnehmen. Wie den Hitze-Knigge und Flyer für Eltern und Kinder, die viele Tipps für den Alltag an heißen Tagen bieten. Alle können Fragen stellen, miteinander diskutieren oder einfach eine "Trinkpause" einlegen und kostenlos bereitgestelltes Wasser trinken.
  • Klimarobuste Vorgartengestaltung: Das "iResilience"-Projekt hat in Kooperation mit dem Umweltamt und der Koordinierungsstelle "nordwärts" einen Wettbewerb zur klimafreundlichen Vorgartengestaltung gestartet – auch hierzu gibt es Informationen zu Gestaltungsmöglichkeiten und Vorteilen eines begrünten Vorgartens.
  • Regenwasserspeicher: Interessierte sind eingeladen, sich über die Möglichkeit eines eigenen Speichers zu erkundigen und dazu das Muster-Exemplar auf der KoopLab-Fläche kennenzulernen.
  • Gärtnern: Um für das Thema "Gärtnern" weiter zu sensibilisieren, wird vor Ort ein Insektenhotel gebaut und zudem Wissen rund um das Thema der "Give"-Box auf der KoopLab-Fläche weitergegeben. Außerdem sucht KoopLab weitere Engagierte, die sich gemeinsam um die Projektfläche im Blücherpark kümmern wollen. Hier bietet sich die erste Gelegenheit, Kontakt zu den schon Aktiven zu knüpfen und sich kennenzulernen.

Wann? Dienstag, 31. August ab 15:00 Uhr

Wo? KoopLab-Fläche im Blücherpark

Was? Themenmarkt rund um Freiraum und urbanes Grün sowie Hitze und Gesundheit

Zum Thema

Weitere Informationen zu den beiden Projekten beantwortet Ann-Cathrin Welling.

Dieser Beitrag befasst sich mit Verwaltungsangelegenheiten der Stadt Dortmund. Dieser Hinweis erfolgt vor dem Hintergrund aktueller Rechtsprechung.