Gruppenbild Unternehmenswettbewerb "Nordstern"

Projekt "nordwärts"

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Gaye Suse Kromer

Informationen zum Coronavirus

Bitte beachten Sie, dass ab dem 13.12.2021 das Tragen einer FFP2, KN-95- oder N95-Maske in einigen städtischen Gebäuden und Räumen mit Publikumsverkehr zwingend erforderlich ist!

Informationen zu den aktuell geltenden Regelungen finden Sie hier:

NORDSTERN - Der Unternehmenswettbewerb

Der NORDSTERN ist ein Unternehmenswettbewerb, welcher sich an Betriebe und Unternehmen aus der "nordwärts"-Gebietskulisse richtet und seit 2019 unter der Schirmherrschaft des "nordwärts"-Kuratoriums steht.

Der Wettbewerb ist mit folgenden Maßnahmen verbunden, von denen die Unternehmerinnen und Unternehmer profitieren: Zum NORDSTERN gehören zunächst die individuelle Beratung und Betreuung durch den Unternehmensdienstleister Frank Lunke (ProPlan). Darüber hinaus werden sie in regelmäßigen Workshops und Netzwerktreffen auf den Wettbewerb vorbereitet. Bei 'Stammtischen' findet zudem kontinuierlicher Austausch und eine kollegiale Beratung statt.

Teilnahme

Teilnehmen können alle Firmen, die ihren Sitz und ihre zentrale Betriebsstätte im Wettbewerbsgebiet ("nordwärts"-Gebietskulisse) haben bzw. planen. Eine unabhängige Jury, bestehend aus Fachleuten unter anderem aus Wirtschaft, Kammern und Banken, entscheidet über die Vergabe des Preises.

Preise

Die Gewinnerin oder den Gewinner in der Kategorie bestehende Unternehmen erwartet ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro*. Der zweite Platz ist mit 2.000 Euro*, der dritte mit 1.000 Euro* dotiert. (* Innerhalb von sechs Monaten nach Preisverleihung muss der Betrag für das prämierte Vorhaben verwendet werden!)

Kontakt

Projekt "nordwärts"- KoordinierungsstelleDirk Dziabel

44145 Dortmund
Projektmanagement

Projekt "nordwärts"- KoordinierungsstelleHubert Nagusch

44135 Dortmund
Fachkoordinator "nordwärts"-Teilprojekte, Projektleiter Projekt BIWAQ IV Digitale.Wirtschaft.Nordstadt