Dortmund überrascht. Dich.
Altes Stadthaus und Berswordthalle

Projekt "nordwärts"

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): GPM Foto

Organisatorisch

Wir unterstützen Ihr Projekt gerne…

… bei der Kommunikation mit Akteuren

Die Koordinierungsstelle "nordwärts" versteht sich als „Spinne im Netz“. "nordwärts" ist innerhalb der Stadtverwaltung, der Politik und auch mit der Zivilgesellschaft eng und gut vernetzt ist. Somit können wir relativ kurzfristig auf projektbezogene Anfragen reagieren. Nutzen Sie diese enge Zusammenarbeit auch für Ihr Projekt und sprechen Sie uns bei Hürden und Schwierigkeiten im Dialog mit den Akteuren gerne an. Über die Kommunikationskanäle von "nordwärts" versuchen wir Ihnen zu helfen, mit allen wichtigen Akteuren, die für die Umsetzung Ihres Projektes benötigt werden, in den Dialog zu treten und so das Projekt gemeinsam voranzutreiben.

… durch Beratung zu Beteiligungsformaten

Fundament des Projektes "nordwärts" ist die Beteiligung und Mitwirkung von engagierten und interessieren Menschen aus der Stadt Dortmund an der Entwicklung des Gesamtprojektes. Auch Sie möchten wir dazu ermutigen, Ihr Projekt durch eine breite Beteiligung zu beleben und voranzutreiben. Von Projektbeginn an hat "nordwärts" verschiedene Beteiligungs- und Mitwirkungsformate erprobt und durchgeführt und sich so einen großen Schatz an Erfahrungen und Erkenntnissen erarbeitet. Dieses Wissen teilen wir gerne mit Ihnen und stehen Ihnen bei Fragestellungen zum Thema Beteiligung und Mitwirkung gerne beratend zur Seite.

Beispiele über bereits stattgefundene Beteiligungsformate und –veranstaltungen

Für detaillierte Informationen wenden Sie sich bitte an:

Projekt "nordwärts"- KoordinierungsstelleFlorian Keppler

Florian Keppler
44135 Dortmund
Projektentwicklung, Prozessplanung, Beteiligungsverfahren, Arbeitsgruppen

Erreichbar an folgenden Tagen: Montag - Mittwoch 8 - 14 Uhr, Donnerstag 8 - 16:30 Uhr, Freitag 8 - 14 Uhr