Dortmund überrascht. Dich.
zum Seiteninhalt zum Themenmenü zum Hauptmenü zu den allgemeinen Funktionen und Angeboten

Denkmalbehörde - Planen, Bauen, Wohnen - Leben in Dortmund - Stadtportal dortmund.de

www.dortmund.de Wortmarke Startseite Denkmalbehörde

Denkmalbehörde

Haus Dellwig bei Nacht

Haus Dellwig in Lütgendortmund, Dellwiger Straße 130 Bild: Jürgen Wassmuth


Bildunterschrift aktuell angezeigtes Panoramabild:

Haus Dellwig in Lütgendortmund, Dellwiger Straße 130 Bild: Jürgen Wassmuth

Denkmalbehörde

Dortmunds Denkmalbestand ist vielfältig: Er reicht von jahrtausendealten Siedlungsresten im Boden, über mittelalterliche Kirchen, bis hin zu Fachwerkhäusern, Industriedenkmalen und herausragenden Bauten der Nachkriegszeit.

Die Denkmalbehörde hat den gesetzlichen Auftrag darauf hinzuwirken, dass Dortmunds Denkmäler erhalten, sinnvoll genutzt und bei öffentlichen Planungen angemessen berücksichtigt werden. Gemeinsam mit den Denkmaleigentümern bewirkt die Denkmalbehörde, dass bedeutende Bauwerke und Spuren unserer Kulturgeschichte nicht unerkannt verloren gehen. So können Menschen auch zukünftig Geschichte nicht nur nachlesen, sondern täglich erleben.

Als erste Ansprechpartnerin für alle Fragen des Denkmalschutzes in Dortmund können Sie sich gerne mit Ihrem Anliegen bei uns melden.

Infos

Stadt Dortmund - Denkmalbehörde
44135 Dortmund
Telefon:
0231 50-24292
Fax:
0231 50-26730
E-Mail:
denkmalbehoerde@dortmund.de
Internet:
denkmalbehoerde.dortmund.de
Symbol: Kontakt
Öffnungszeiten:

Montag 9:00 Uhr - 12:00 Uhr
Donnerstag 14:00 Uhr - 17:00 Uhr
Individuelle Gesprächstermine nach Vereinbarung möglich.

Nachrichten

Ideen gesucht

Europäisches Kulturerbejahr soll Zusammenhalt stärken

Ein Europäisches Jahr des Kulturerbes soll den Europäern 2018 ein stärkeres Gefühl der Zusammengehörigkeit vermitteln. Auch Privatpersonen sind aufgerufen sich mit Projekten und Veranstaltungen zu beteiligen. mehr…

Denkmal des Monats Mai 2017

Zauberei in Hombruch: Wie fanden die Glocken ihren Weg in den Kirchturm von St. Clemens?

Ausbau der alten Stahlglocke im Oktober 2016

Am 23. Dezember 2016 erklang zum ersten Mal das neue Geläut der Hombrucher Pfarrkirche St. Clemens. Der Austausch der Kirchenglocken war aber nicht so einfach, wie man hätte vermuten können. Unerklärliches und Fragezeichen tauchten auf - für die Dortmunder Denkmalbehörde Anlass, die katholische Pfarrkirche St. Clemens in der Deutsch-Luxemburger-Straße und ihre Glocken als Denkmal des Monats Mai 2017 vorzustellen. mehr…

Publikation

Neues Denkmalheft vorgestellt

Der Boulevard Kampstraße zwischen Petrikirche und Westentor steht im Mittelpunkt des siebten Heftes der Reihe "Bausteine und Fundstücke - Dortmunder Denkmalhefte". mehr…

Nachrichten

Allgemeine Funktionen und Angebote

Das Hauptmenü