Dortmund überrascht. Dich.
Zeche Gneisenau

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Werner J. Hannappel

(3) ENTFÄLLT! "Was sind (denn eigentlich) Denkmäler?" Radtour durch den Dortmunder Norden

Haus Wenge

Ehemaliger Adelsitz Haus Wenge.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Sabine Schwalbert

Start: Husener Straße 54, 44319 Dortmund, Ortsteil: Husen
Haltestellen: Do-Kurl Bf., Fußweg ca. 11 min, Husener Straße, Fußweg ca. 1 min

Die Radtour muss aus gesundheitlichen Gründen abgesagt werden.

Ganz im Sinne des diesjährigen Mottos "Sein und Schein" widmet sich diese Radtour der Frage "Was sind (denn eigentlich) Denkmäler?". Der Dortmunder Norden bietet neben seiner gut mit dem Rad zu befahrenden flachen Landschaft eine große Bandbreite verschiedenster Denkmalgattungen.

Auf dem Programm der Entdeckungstour stehen u. a. Industriedenkmäler, Bauernhäuser, Kleindenkmäler, Siedlungen, Wohnhäuser, Adelssitze und Kirchen. Neben Wissenswertem zu den Objekten selbst werden auch zentrale Fragen der Denkmalpflege und des Denkmalschutzes Thema sein: Sind Denkmäler immer besonders alt? Wie wird ein Objekt zu einem Denkmal nach dem Denkmalschutzgesetz? Welche Rolle spielt die Nutzung für ein Denkmal?

Darüber hinaus sollen kurze Berichte Einblicke in die tägliche Arbeit der Denkmalpfleger*innen geben und aufzeigen, wie sich Denkmäler auch in die heutige Zeit überliefern lassen und welche wichtige Funktion sie für Heimat-, Stadt- und Ortsbildpflege haben.

Veranstalter*innen:

Stadt Dortmund, Denkmalbehörde

Programm am 12.09.2021

Radtour, Nordwärts.

13.00 Uhr

ENTFÄLLT! Radtour durch den Dortmunder Norden

mit Anneke Lamot von der Denkmalbehörde Dortmund, Dauer ca. 2 h.