Dortmund überrascht. Dich.
Der große Teich

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Manfred Scharfenberg, Unna

(18) Botanischer Garten Rombergpark

Lindenallee

Die Lindenallee im Rombergpark.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Manfred Scharfenberg, Unna

Am Rombergpark 35a, 44225 Dortmund, Ortsteil: Brünninghausen
Haltestelle: Rombergpark, Fußweg ca. 5 min

Der Rombergpark ist mehr als ein schöner Park: Seit 2006 ist er das größte Flächendenkmal der Stadt Dortmund mit dem Wahrzeichen "Torhaus Rombergpark". 2011 wurden Grundmauern des ehemaligen Schlosses Brünninghausen entdeckt.

Gisbert von Romberg ließ 1818-1822 vom Königlichen Garteninspektor M. F. Weyhe aus Düsseldorf einen Landschaftspark im englischen Stil konzipieren, dessen Grundzüge in weiten Teilen noch ablesbar sind, so die sich zum Ende hin verjüngende, damit scheinbar verlängerte Lindenallee.

Nach dem Kauf durch die Stadt Dortmund 1926 etablierten die Gartendirektoren Richard Nose und Gerd Krüßmann einen Botanischen Garten von Weltruf. Historischer Schlosspark und Botanischer Garten bilden eine gestalterische Einheit.

Veranstalter*innen:

Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e.V. und Fritz-Henßler-Berufskolleg

Programm am 12.09.2021

Rundgang/Führung im Freien, barrierefrei zugänglich, digitales Angebot.

Programm vor Ort

10.30 - 16.30 Uhr
Infostand (Nähe Torhaus) der Freunde und Förderer des Botanischen Gartens Rombergpark e.V.

10.30 - 16.30 Uhr
Projektpräsentation des Bildungsgangs Bautechnische Assistenten und Assistentinnen des Fritz-Henßler-Berufskollegs. Die Schüler*innen haben eine bautechnische Bestandsaufnahme des Rombergparks erarbeitet, die das städtebauliche Umfeld, die Historie, die besonderen Baukonstruktionen im Park und eine Höhenaufnahme des Geländes umfasst, mit Handskizzen und fachgerechten Bauaufnahmen.

11.00, 13.00 und 15.00 Uhr
Führungen "Entstehung und Erhalt eines lebenden Denkmals" mit Mechthild Becker und weiteren Mitgliedern des Freundeskreises. Treffpunkt und Anmeldung 5 Minuten vor Beginn am Infostand, Dauer 30-40 min.
Zusatzangebot At 1 o‘clock p.m. guided tour held in English, start at the INFO-point.

Spenden sind willkommen.