Dortmund überrascht. Dich.
Villa Friemann

Denkmalbehörde

Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Stadt Dortmund / Denkmalbehörde, Günther Wertz

(29) Kaiserstraßenviertel

Stadtvilla

Stadtvilla an der Prinz-Friedrich-Karl-Straße 46.
Bild (Bildlizenz/Fotograf/Grafiker): Engel/tde

Kaiserbrunnen, gegenüber Kaiserstraße 96, 44315 Dortmund
Haltestelle: Lippestraße, Fußweg ca. 5 min

Östlich der Dortmunder Innenstadt entstand vor mehr als 130 Jahren ein fabrikfreier Bezirk, der Industrielle und wohlhabende Bürger anzog. Die Villen und aufwendig gestalteten Doppelhäuser sind mehr als nur "Schein", sie zeigen: Man ist wer in Dortmund zur Zeit der Industrialisierung!

So auch die Stadtvilla an der Prinz-Friedrich-Karl-Straße 46, die das Architekturbüro D & K Schulze 1903 errichten ließ und der Maschinenfabrikant Gottfried Großmann für sich erwarb. Die Fassade mit Fachwerk und Fries wurde jüngst mit Mitteln der Denkmalförderung instandgesetzt (der hierfür verantwortliche Architekt Andreas Andersen ist bei der Führung anwesend).

Sehr repräsentativ gibt sich die vom Dortmunder Architekten Ernst Marx entworfene "Villa Friemann" an der Prinz-Friedrich-Karl-Straße 3, gebaut für Hugo Friemann, einen Unternehmer für Bergbautechnik. Die Hauptfassade wird durch den Portikus mit vier übergiebelten Säulen geprägt, im Tympanon finden sich reliefierte Allegorien des Bergbaus und der Stahlindustrie. Ortsbildprägend ist auch das Gebäude Goebenstraße 13 im englischen Landhausstil mit schmiedeeiserner Einfriedung aus grünem Sandstein und Eingangstor

Veranstalter*innen:

Stadt Dortmund, Denkmalbehörde

Programm am 12.09.2021

Rundgang/Führung im Freien.

Programm vor Ort

12.00 und 14.00 Uhr
Führungen durch das Kaiserstraßenviertel und zu den genannten Gebäuden mit Stadtführerin Ute Leupold, ca. 90 min.
Startpunkt: Am Kaiserbrunnen;
Endpunkt: ehem. Landesoberbergamt (mit Kurzführung), Goebenstraße 25.

Die Zahl der Teilnehmenden ist begrenzt, Anmeldung erforderlich bei der Denkmalbehörde unter Tel. 0231 50-24292 vom 30.08. bis 10.09.2021 (bis 11.00 Uhr).